MMA - CH/AT

Shooto Europameisterschaften der Amateure in Deutschland

Shooto EM 2012

In knapp sieben Wochen steht der deutschen MMA-Szene ein Highlight der besonderen Art bevor: Am 30. Juni werden in Aschaffenburg die 12. Shooto Europameisterschaften der Amateure ausgetragen. Ein einzigartiges Ereignis, denn erstmals konnte Shooto Germany dieses Event der Sonderklasse nach Deutschland holen. Bisher haben bereits Teams und Kämpfer aus Schweden, Norwegen, Holland, Belgien, Frankreich, Spanien, Schweiz, Italien, Griechenland, Polen und natürlich Deutschland ihr Kommen angekündigt. Und die Veranstalter geben sich die allergrößte Mühe, dieses Spektakel in einem würdigen Rahmen in Deutschland zu präsentieren, wenn einige der besten Kämpfer Europas bei uns zu Gast sind.

Schon seit Monaten läuft die Organisationsmaschine des Shooto auf Hochtouren. Mit Franco de Leonardis (Projektmanager der DGL), Philipp Krebs (Präsident Deutsche Shooto Kommission), Achilleas Chalkidis (Inhaber der Arena Aschaffenburg) und Timo Biber (Aktion „Leuchtende Kinderaugen“) hat Shooto-Präsident Peter Angerer eine schlagkräftige, erfahrene und mit allen Wassern gewaschene Truppe um sich versammelt, um das Projekt „Euro 2012“ zu einem Erfolg werden zu lassen. Schließlich rechnet man in diesem Jahr mit einer absoluten Rekordteilnehmerzahl. Schon im Vorfeld zeichnet sich ab, dass diese Europameisterschaft Maßstäbe für das Amateur-MMA in Deutschland setzen wird. Gut und gerne 100 Teilnehmer aus über 10 Nationen werden zu diesem Wettkampf erwartet. Was das für die Fans bedeutet, kann man sich an einer Hand abzählen: Shooto-Fights satt!

Natürlich ist ein derartiges Projekt auch eine willkommene Gelegenheit, um den MMA-Sport nicht in ein besseres Licht, sondern in das richtige Licht zu rücken. Aus diesem Grund wurde schon im Vorfeld beschlossen, dass von jedem verkauften Ticket 4 Euro als Spende an die Aktion „Leuchtende Kinderaugen“ http://www.leuchtende-kinderaugen.org/geht. Eine Aktion, die von Shooto Germany schon in der Vergangenheit immer wieder unterstützt wurde und auch in Zukunft auf die Hilfe des Shooto-Verbandes hoffen darf. Bereits im vergangenen Jahr wurde Shooto Germany als „Unterstützer des Jahres“ für sein Engagement ausgezeichnet, und mit den Europameisterschaften will man nicht nur auf die Aktion aufmerksam machen, sondern auch schauen, dass das nötige Kleingeld für die zahlreichen Projekte der wohltätigen Hilfsorganisation fliest.

Bereits am kommenden Samstag um 12 Uhr beginnt der offizielle Kartenvorverkauf für die Veranstaltung. Auf der Shooto-Webseite kann man ab dem Wochenende dann Karten für das Event online bestellen. Mit nur 24 Euro Eintrittspreis ist man dabei und kann bei jedem Kampf live mitfiebern. Und der Vorverkauf bietet den Zuschauern einen ganz besonderen Bonus. Während an der Abendkasse erst ab 19.30 Uhr Einlass ist und man für kleines Geld alle Finalkämpfe der Europameisterschaften plus einige ausgesuchte Profi-Shooto-Kämpfe zu sehen bekommt, dürfen Gäste mit Tickets aus dem Vorverkauf bereits ab 12 Uhr Mittags in die Halle und exklusiv alle Vorkämpfe bewundern. Ohne einen Cent mehr Eintritt zu bezahlen!

Und wer die Geschichte der Shooto-Europameisterschaften in der vergangenen Dekade etwas verfolgt hat, der weiß, dass hier internationale Superstars des MMA-Sport ihre Karriere begonnen haben. UFC- und PRIDE-Veteran David Bielkheden (Schweden), M-1 Champion Daniel Weichel (Deutschland), Shooto-Japan-Veteran Augusto Frota (Schweiz) und viele andere haben bei den Shooto-Events den Startschuss für ihre internationale Karriere gelegt. So kann man gerne spekulieren, dass man auch bei diesen Europameisterschaften einige der Top-Stars von morgen sieht. Und immerhin bekommt man in der Abendgala dann satte 11 international besetzte Finalbegegnungen zu sehen, die es mit Sicherheit in sich haben werden.

Aber auch im Profibereich wird an diesem Tag etwas geboten. Bisher hat man zwei erfolgreiche Fighter der prestigeträchtigen Superior FC für Kämpfe im Shooto verpflichten können. John Isac aus Wittlich (Team Integra e.V.) wird in der -70kg-Klasse auf den Deutschen Doppelmeister Amin Aichele (German Top Team) treffen. Und mit dem Mittelgewichtsturnier-Halbfinalisten Benjamin Nüßle (German Top Team) steht der zweite Profikampf unter dem Stern von Superior FC. Nüßle, derzeit die Nr. 1 in Deutschland in der B-Klasse, trifft auf den Münchner Kristian Ozimec, ein Schüler von dem mehrfachen Mundial-Champions Johannes Wieth (Team Sanefighting München). Für weitere Profibegegnungen sind des Weiteren Daniel Saric (German Top Team) und der Freiburger Philipp Grieble (Fight Bros) im Gespräch. Der Süden rockt also wieder!

Auch aus Deutschland können sich noch alle interessierten Athleten und Kämpfer für die Teilnahme zu diesen Europameisterschaften anmelden. Wie immer sind die Shooto-Europameisterschaften offen für alle Kämpfer, man muss sich also weder qualifizieren, noch muss man zwingend ein Mitglied des Shooto sein. Wer sich mit der europäischen Konkurrenz messen möchte und bereit ist, alles im Ring zu geben, der kann sich noch bis 23. Juni für eine Teilnahme anmelden. Alle Informationen hierzu findet man ebenfalls auf www.kakutogi.net.