MMA - CH/AT

Sheila Gaff und Andreas Kraniotakes bei Cage Warriors

Sheila Gaff siegte bei ihrem Cage-Warriors-Debüt. (Foto via cagewarriors.com)

Sheila Gaff (9-4-1) kämpft nächsten Monat um den Weltmeisterschaftstitel der traditionsreichen englischen Veranstaltungsreihe Cage Warriors. Nachdem sie am 24. April bei Cage Warriors 41 die hoch gehandelte Aisling Daly in nur 94 Sekunden mit wuchtigen Kniestößen und einer Schlagsalve abgefertigt hat, tritt sie nun gegen die amtierende Titelträgerin in der Klasse unter 57 Kilogramm an, die Engländerin Rosi Sexton (12-2).

Eine schwere Aufgabe für „Deutschlands Kämpferin des Jahres 2010“, aber eine, die sie gerne angeht. Im exklusiven Interview, das in der kommende Ausgabe des GroundandPound-Journals erscheinen wird, verriet sie uns ihr Vorhaben für die kommenden Jahre: „Die beste Kämpferin der Welt zu werden!“ Mit einem Sieg gegen die erfahrene Ärztin, die schon Carina Damm und Roxanne Modafferi besiegt hat, wäre sie diesem Ziel ein gewaltiges Stück näher.

Beide Kämpferinnen haben dem Titelduell am 9. Juli bei Cage Warriors 43 in London bereits mündlich zugestimmt. Es wird erwartet, dass der Kampf in der nächsten Zeit auch von offizieller Seite verkündet wird.

Dasselbe gilt auch für den Auftritt von Andreas „Big Daddy“ Kraniotakes (9-4) bei der ersten Cage Warriors Fight Night in der jordanischen Hauptstadt Amman. Am 16. Juni steigt die international erfahrene Nr. 4 im deutschen Schwergewicht gegen den Engländer Jay Mortimore (6-1) in den Käfig. Mortimore ist ein 120 Kilogramm schwerer Koloss mit großer Schlagkraft, der fünf seiner Siege in der ersten Runde eingefahren hat. Nach dem unglücklich verlaufenen Kampf gegen Ajlin Ahmic im April bei WFC 13 stellt sich Kraniotakes also erneut einem äußerst unangenehmen Gegner.

Andreas Kraniotakes (Foto via Milos Markovic/WFC)