MMA - CH/AT

Sascha Sharma gewinnt Debüt bei Super Fight League

Sascha Sharma (Foto: Super Fight League)

Das unbesiegte Leichtgewicht Sascha Sharma aus Birkenfeld gewann soeben seinen ersten Kampf bei der Super Fight League, Indiens erster und größter MMA-Organisation. Sharma, ein Deutscher mit indischen Wurzeln, besiegte den Spanier Marc Gomez Sariol im Hauptkampf von SFL 16 in Mumbai einstimmig nach Punkten.

Der Bodenkampfspezialist Sascha Sharma eröffnete den Kampf mit einem Takedown. Sariol wehrte es ab, woraufhin Sharma ihn gegen den Käfigzaun drückte. Erneut setzte Sharma zum Takedown an, doch es endete wieder im Clinch am Käfig – vorerst. Denn Sharma setzte nach und zerrte Sariol auf die Matte. Der nutzte eine Guillotine, um kurzzeitig wieder aufzustehen, fand sich aber schnell auf dem Boden wieder. Sariol hielt die Half Guard so lange, bis der Ringrichter die Kämpfer in den Stand zurückbeorderte. In einem daraufhin entstehenden Scramble holte sich Sariol die Back Mount, aber Sharma schüttelte ihn ab und erzielt kurz danach ein weiteres Takedown.

Zu Beginn der zweiten Runde warf Sharma Sariol wieder auf den Boden in die Guard. Sharma passierte in die Half Guard und arbeitete mit Hammerschlägen zum Kopf. Dann unterbrach der Ringrichter den Kampf und ließ ihn im Stehen weiterlaufen. Sharma setzte abermals zum Takedown an – diesmal klappte der Sprawl des Spaniers. Aus der Turtle-Position ging Sariol in die Back Mount und blieb dort bis zum Ende der Runde.

Sharma punktete in der dritten Runde erneut mit einem Takedown in die Guard. Er passierte in die Half Guard und bearbeitete Sariol mit vereinzeltem Ground and Pound. Erst kurz vor Ende der Runde gelang es Sariol, sich die Guard zu holen.

Alle drei Punktrichter gaben den Sieg nach fünfzehn Minuten Kampfzeit an Sascha Sharma, der seine Kampfbilanz damit auf 4-0 erhöhte.