MMA - CH/AT

Roberto Soldic kämpft gegen Urs Ortmann um SMMAC-Titel

Das Programm für SMMAC 4 ist komplett (Quelle: SMMAC)

Weniger als vier Monate nach seinem letzten Titelkampf geht es für Roberto Soldic wieder um einen Gürtel, diesmal nach Version der SMMAC. Sein Duell mit Urs Ortmann wird einen Abend krönen, der mit zwei weiteren Titelkämpfen aufwarten kann. Zudem wird am 1. Oktober der K-1 Europameistertitel der ISKA auf dem Spiel stehen.

Bei Tech-Krep FC wollte sich Soldic im Juni den ersten größeren Titel seiner noch jungen MMA-Laufbahn sichern. Nach einem äußerst knappen Kampf gegen Yaroslav Amosov lag die Entscheidung in der Hand der Punktrichter, die den Ukrainer geteilt vorne sahen. Umso motivierter dürfte sich der 21-jährige Düsseldorfer präsentieren, wenn er am 1. Oktober in Basel um den SMMAC-Titel im Weltergewicht antritt.

Im Dreiländereck bekommt er es mit Urs Ortmann zu tun. Der Vertreter von New Legacy Aarau sowie dem Fightgym Aarau ist bisher in vier Profikämpfen ungeschlagen, von denen er zwei vorzeitig durch Aufgabe beenden konnte. Nach zweijähriger Abstinenz will „Pablo“ der deutschen MMA-Hoffnung Soldic in seiner Heimat ordentlich die Suppe versalzen.

Auch im K-1 wird es in Basel zur Sache gehen. Bei dem Kampf zwischen Peter Braun und Zakaria Laaoutani steht der Europameistertitel der ISKA in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm auf dem Spiel. Braun, der für das Genesis Gym Rheinfelden an den Start geht, will seiner Sammlung vor heimischer Kulisse einen weiteren Titel hinzufügen. Bereits vor zwei Jahren krönte sich der 25-Jährige zum Weltmeister der Amateure.

Einen weiteren K-1 Kampf bestreiten Eric Denis und Sasa Vjestica. In der A-Klasse treten somit zwei internationale Athleten an, die sich im Ausland dem Publikum präsentieren wollen. Vor allem der Franzose Denis zeichnet sich durch seine enorme Erfahrung aus. Bereits 112mal stand er bereits im Ring.

Neben Soldic reist ein weiteres deutsches Talent nach Basel. Farbod Irannejad bekommt es mit dem Lokalmatadoren Malik Kaczmarkiewez zu tun. Damit geht es für den Mann mit indischen Wurzeln nicht nur gegen seinen Kontrahenten, sondern auch gegen das Publikum. Gegen Kaczmarkiewez will das ungeschlagene Federgewicht seinen vierten Sieg im Profilager einfahren. Abgerundet wird der Abend von einem Amateur-Kampf im Mittelgewicht zwischen Stefan Veseli und Esteban Curién.

Anbei das komplette Programm in der Übersicht:

Swiss MMA Championship 4
1. Oktober 2016
Sportzentrum Pfaffenholz

Titelkampf im Weltergewicht
Roberto Soldic vs. Urs Ortmann

Titelkampf im Federgewicht
Benjamin Brander vs. Anthony Riggio

Titelkampf im Leichtgewicht
Emerik Youmbi vs. Vaso Bakocevic

Nenad Kokeza vs. Amarildo Margjeka
Maximilien Schlatter vs. Namanja Uveric
Sead Kahrovic vs. Bashkim Gashi
Emrah Yaman vs. Jeremie Fischer
Dawid Palokaj vs. Jerome Pittet
Christophe Grare vs. Viktor Dell
Farbod Irannejad vs. Malik Kaczmarkiewez
Stefan Veseli vs. Esteban Curién

K-1
Peter Braun vs. Zakaria Laaoutani
Luana Perugini vs. Justine Franck
Sinan Saki vs. Sebastien Herrmann
Eric Denis vs. Sasa Vjestica