MMA - CH/AT

Respect.FC 10: Vier-Mann-Contender-Turnier

Penzer, Zawada, Lewon und Zanke kämpfen um Titelchance. (Fotos: Archiv)

Zwei Knaller-Duelle standen für die Jubiläums-Show von Respect.FC bereits fest, nun kommen gleich vier weitere auf einen Schlag hinzu. Wie Veranstalter Ben Helm soeben verkündete, wird es bei der zehnten Ausgabe der Premium-MMA-Serie ein Vier-Mann-Turnier im Mittelgewicht geben. Nicolas Penzer, Rafal Lewon, David Zawada und Sandro Zanke werden dabei um die Chance auf einen Titelkampf gegen Champion Marcin Naruszczka kämpfen.

Nicolas Penzer (7-1) ist dabei der einzige des Quartetts, der sich den Mittelgewichtsgürtel der Organisation schon einmal umschnallen durfte. Er eroberte sich den Titel im April letzten Jahres mit einem Submissionsieg über Sebastian Risch, musste ihn aber schon in seiner ersten Verteidigung, ein Jahr später bei Respect.9, direkt wieder an Naruszczka abgeben. Der schickte Penzer mit einer Serie von Kniestößen in Runde zwei ins Reich der Träume und konnte dem 24-jährigen Grappling-Spezialisten damit die erste Niederlage seiner Karriere beibringen.

David Zawada (7-1) war ebenfalls bei der vergangenen Respect-Show zum letzten Mal im Einsatz, und auch er musste dort durch einen herben Knie-K.o. die erste Niederlage seiner sportlichen Laufbahn hinnehmen. In einem Titelkampf im Weltergewicht gegen Djamil Chan musste der 22-jährige Düsseldorfer nach gut eineinhalb Minuten die Segel streichen. Nun versucht er sich eine Gewichtsklasse höher erneut daran, einen Respect-Gürtel zu erringen.

Rafal Lewon (7-1) stand zuletzt im vergangenen September, bei der 13. Mix Fight Gala im Ring und konnte dort Michel Adalena nach nur zwei Minuten durch eine Cut-Verletzung stoppen. Der 30-jährige Pole trainiert im renommierten MMA Spirit Gym und konnte im vergangenen Jahr bereits den Mittelgewichtstitel der Cage-Fight-Night-Serie gewinnen. Nun möchte er das Edelmetall von Respect.FC zu seiner Sammlung hinzufügen. Ebenso wie Penzer und Zawada musste sich Lewon in acht Duellen nur ein einziges Mal geschlagen geben, im Juni vergangenen Jahres unterlag er bei M-1 Challenge 33 dem Russen Yuri Shurov durch T.K.o. Lewon ist ein gefährlicher Finisher, keiner seiner sieben Gegner schaffte es bisher über die erste Runde hinaus.

Der Vierte im Bunde ist Luta-Livre-Braungurt Sandro Zanke (4-2). Der 33-jährige Merseburger war zuletzt vom Pech verfolgt, gleich drei aufeinanderfolgende Kämpfe musste wegen Verletzungen von ihm selbst oder seiner Gegner abgesagt werden. Zuletzt besiegte er im Mai vergangenen Jahres Andreas Wagner durch Submission. Im Oktober stellt er sich bei der Merseburger Fightnight dem Magdeburger Hendrik Oschmann. Vorher hat er mit Penzer, Zawada und Lewon jedoch noch drei Hochkaräter vor den Fäusten.

Wer seine Chance gegen Naruszczka bekommen will, muss zwei Siege an einem einzigen Abend einfahren. Die Kampfpaarungen werden beim Wiegen, am Vorabend der Veranstaltung, öffentlich ausgelost.

Sollte sich einer der vier Turnierteilnehmer im ersten Kampf verletzen, springt der Sieger des Reservekampfes zwischen Roman Kapranov (5-2) und Adam Mutaliev (4-2) ein. Kapranov ging zuletzt gegen Sebastian Risch K.o., die erst zweite Niederlage des 26-Jährigen, der sich daneben nur Abu Azaitar geschlagen geben musste. Für ihn wird dies der bereits vierte Auftritt in diesem Jahr. Sein Gegner Mutaliev befindet sich mit drei Siegen in Folge derzeit auf einem Karriere-Hoch und steht hier vor der bisher größten Chance seiner Laufbahn.

Angeführt wird die Jubiläums-Veranstaltung von Respect.FC bislang von einem Weltergewichtstitelkampf zwischen Champion Djamil Chan und Michael Erdinc. Die bisherige Fightcard im Überblick:

Respect.FC 10
28. September
Bayer-Halle in Wuppertal, Nordrhein-Westfalen

Respect-FC-Weltergewichtstitelkampf
Djamil Chan vs. Michael Erdinc

Sebastian Baron vs. Fatih Balci

Vier-Mann-Contenderturnier im Mittelgewicht
Nicolas Penzer
David Zawada
Rafal Lewon
Sandro Zanke

Reservekampf
Roman Kapranov vs. Adam Mutaliev