MMA - CH/AT

Respect.8: Jotko fällt aus, Weichel nun gegen Tyrlya

Daniel Weichel (Foto: M-1 Global)

Viele Respect.FC-Zuschauer hatten sich auf den Auftritt des frischgebackenen Mittelgewichtsturniersiegers der 5. Merseburger Fightnight gefreut. Der ungeschlagene Pole Krzyzstof Jotko sollte nach seinem Finalsieg über Martin Zawada gegen Christian Eckerlin antreten (GnP berichtete). Leider wird dieses Duell nicht zustande kommen, denn der Pole sagte soeben ab, wie uns Ben Helm exklusiv mitteilte.

Einige ernste Prellungen, die sich Jotko in den Kämpfen des MMA-Turniers gegen Fabian Loewke und Martin Zawada zugezogen hat, machen es ihm unmöglich, teilzunehmen. Für Helm war es nicht möglich, zeitnah einen neuen hochkarätigen Gegner aufzutreiben. Für Christian Eckerlin ist dies bitter, denn nachdem Mario Stapel ihm zuletzt aus gesundheitlichen Gründen absagte (GnP berichtete), folgt nun Jotko.

Des Weiteren gibt es einen Wechsel zu verkünden, denn Christian Eckerlins Teamkollege Daniel Weichel sollte ursprünglich auf Cengiz Dana treffen und darauf, wie zuletzt geplant, auf den italienischen K-1 MAX-Veteranen Rosario „The Sicilian Don“ Presti treffen. Der erfahrene Kickboxer vom Team Aerts fiel jedoch die Treppe herunter und verletzte sich schwer.

„Das Management hatte mir geschrieben, wie es dazu gekommen war“, erklärte Helm enttäuscht. „Er sei die Treppe hinunter gefallen, auf sein Gesicht, auf eine vorbelastete und verletzte Stelle und hat damit einen großen Cut geöffnet, der durch 10 Stiche genäht werden musste. Es fällt mir sehr schwer, dieser Geschichte Glauben zu schenken...“

Ein herber Nachgeschmack zu einer skurrilen Verletzung, die viel Raum für Gerüchte öffnet. Schließlich gab es seit der Kampfansetzung einige Stimmen, die der Meinung waren, der MMA-unerfahrene Italiener hätte keine Chance gegen den früheren M-1 Champion Daniel Weichel.

„Es ist schade, dass ich nicht um den Gürtel kämpfen kann, aber Gesundheit geht immer vor und ich wünsche Cengiz eine schnelle Genesung“, erklärte Daniel Weichel im Gespräch mit GnP.

Für Wiedergutmachung mit einem actionreichen Kampf wurde jedoch gesorgt, denn Helm brachte mit Semen Tyrlya spektakulären Ersatz. Der Weißrusse stand zuletzt im Juli dieses Jahres bei M-1 im Ring, wo er den dritten Sieg in Folge einheimsen konnte. Sechs seiner sieben Kämpfe bestritt Tyrlya bei M-1, in der Organisation, in der Weichel sich den Titel um die Hüfte schnallen konnte. Mit nur einer Niederlage in sieben Kämpfen gilt er als brandgefährlich.

Das am Boden routinierte „Wiesel“ Daniel Weichel sprach mit uns ebenfalls über den Gegnerwechsel: „Tyrlya ist für seinen aggressiven Stil bekannt - ich freue mich darauf, mich mit ihm messen zu können.“

Der Frankfurter erklärte, er hätte zudem keine Probleme, ein Standduell abzuliefern und für ein Feuerwerk für die Zuschauer im Ring zu sorgen: „Mir macht das Box- und Thaiboxtraining unheimlich viel Spaß und ich möchte meine Trainer Roger Knorr, Alex Shreder und Faldir Chahbari, der auch in meiner Ecke stehen wird, stolz machen.“

Der Kampf wird vom routinierten Referee Marco Broersen geleitet werden.

„Jetzt habe ich nur noch einen Wunsch“, so der frühere M-1 Champion weiter. „Einen spektakulären Kampf für die deutschen MMA-Fans bei Respect.FC 8 liefern. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder in meiner Heimat zu kämpfen und bin froh, dass es letztendlich, trotz der vielen Hindernisse, doch klappt. Danke an mein Team MMA Spirit, alle meine Trainingspartner und Sponsoren von Olimp, Fightnature, Joya Fightgear und Boxhaus! Schaut am 22. September bei Respect.FC 8 in Wuppertal rein - es wird sicherlich eine tolle Show!“

Durch diesen neuen Kampf blickt Respect.8 auf eine sicherlich interessante Show, trotz einiger Absagen. Mit Spannung erwartet werden, neben dem „Weichel vs. Tyrlya“-Duell, unter anderem die Kämpfe von Abu Azaitar gegen Marcin Naruszczka, bei dem es um den Herausfordererplatz auf Nico Penzers Mittelgewichtstitel geht; oder das Schwergewichtstitelduell zwischen Björn Schmiedeberg und Szymon Bajor, während der Kampf zwischen Michael Erdinc und Djamal Chan ebenfalls ein Actiongarant ist - ebenso wie Ruben Crawfords Leichtgewichtsdebüt gegen Duane van Helvoirt. Die schweren Jungs, wie Janosch Stefan oder Manuel Masuch, sowie die restlichen Teilnehmer versprechen ein äußerst interessantes Programm, das in knapp zehn Tagen in Wuppertal stattfinden wird.

Anbei die aktuellste Übersicht der Kampfpaarungen.

Respect.8
22. September 2012
Bayerhalle Wuppertal in Wuppertal

Schwergewichtstitelkampf
Björn Schmiedeberg (c) vs. Szymon Bajor

Pflichtherausfordererplatz im Mittelgewicht
Abu Azaitar vs. Marcin Naruszczka

Daniel Weichel vs. Semen Tyrlya
Ruben Crawford vs. Duane van Helvoirt
Manuel Masuch vs. Alexander Neufang
Michael Erdinc vs. Djamil Chan
Janosch Stefan vs. Dritan Barjamaj
Maurice van Waeyenberghe vs. Hendrik Nitzsche
Jarjis Danho vs. Jermaine van Rooy
Daniel Talmon vs. Hayward Charles
Roman Kapranov vs. Petros Petropoulos

Katharina Albinus vs. Jessy Schwarz
Alex Royzen vs. Patrick Bork