MMA - CH/AT

Respect.8 - Janosch Stefan gegen Cemal Balci

“Once again, the Rock has come back to Respect!” Frei nach diesem Ausruf, der eine Anspielung auf Dwayne „The Rock“ Johnsons WWE-Tage ist,  könnte man die neuste Kampfpaarung für die kommende Respect.FC 8-Veranstaltung bezeichnen, denn Janosch „The Rock“ Stefan ist erneut in Aktion.

Das Veranstalter-Duo von Respect, Ben Helm und Sebastian Tlatlik, teilte GroundandPound soeben exklusiv die neuste Kampfpaarung für die am 22. September stattfindende achte Show der Organisation mit. Es werden zwei Muskelpakete aufeinander losgelassen, die den Zuschauern eine heiße Show versprechen: Janosch „The Rock“ Stefan vs. Cemal „Cembalo“ Balci.

Janosch "The Rock" Stefan (4-2)
Der Karlsruher war bei dem letzten Respect-Event im April nach einer etwas über einjährigen Auszeit wieder erfolgreich im Einsatz, bei Respect.7 besiegte er K-1-Veteran Murat Gezerci in dessen MMA-Debüt via Keylock-Submission in Runde eins (den Kampf gibt es hier zu sehen).

Der inzwischen 31-Jährige wurde damalig, bei den GroundandPound-Awards 2010, mit der Auszeichnung für den „Neuling des Jahres national“ prämiert, denn er konnte seine MMA-Karriere mit zwei imposanten Siegen erfolgreich einleiten. Seitdem hat der Schwergewichtler zwei Niederlagen einstecken müssen, aus diesen jedoch viel gelernt und ebenso wichtige Erfahrungen gesammelt, wie er uns verriet: „Die Niederlagen haben mir die Augen geöffnet, ich habe angefangen anders zu trainieren. Ich habe in meinem letzten Kampf den Unterschied gemerkt.“

Stefan ist ein Silbermedaillengewinner der Sambo-Weltmeisterschaften 2008 und konnte zwei Jahre darauf bei den World Combat Games 2010 in Peking Gold im Combat Sambo erreichen. Derzeit steht der 110 Kilo-Koloss auf Platz vier des German Top Five-Rankings und will in Zukunft an seinen Konkurrenten vorbeisteigen, doch um dies einzuleiten braucht der Kämpfer aus dem Mach 1 Gym in Karlsruhe weitere Ringeinsätze. Die nächste Herausforderung wartet in Form von Cemal Balci.

Cemal "Cembalo" Balci (4-0)
Balci gehörte zu den sechs kultigsten Kämpfern des vergangenen Jahres und konnte nach seinem Erfolg bei World of Fight 2 gegen den respektierten Schwergewichtler Alexander Petrajtis für Aufsehen sorgen. Das GnP-TV Interview, in dem Balci nach seinem Triumph über Petrajtis über die Fairness im MMA-Sport sprach, gilt in der deutschen MMA-Szene in Fachkreisen als Kult. Dies gilt auch für seinen Spitznamen „Cembalo“, denn Balci versucht seine Gegner stets wie ein Tasteninstrument zu behandeln und gefühlvoll auf sie einzuhämmern.

Der fast 1,90 Meter große Fight Lounge-Kämpfer ist in seiner bisherigen Karriere ungeschlagen und konnte sein Debüt 2010, im gleichen Jahr wie Stefan, mit einem Sieg auf der "Mix Fight Night" am 25. September in Köln erfolgreich bestehen. Seit dem Juli des letzten Jahres stand der Dortmunder nicht mehr im Ring, was die Frage impliziert, in welcher Verfassung Balci bei Respect.8 antreten, und ebenso ob Ringrost eine Rolle spielen wird. Nichtsdestotrotz ist der 29-Jährige dafür bekannt, ein großes Herz zu besitzen und sich auf harte Schlagduelle mit seinen Kontrahenten einzulassen, selbst wenn der eigene Energietank sich dem Ende nähert – eine Einstellung mit Beifallsgarantie. Das Publikum kann sich somit auf eine attraktive Auseinandersetzung zweier hungriger Kämpfer freuen.

Abschließend stellt sich die Frage, ob das Cembalo unter dem Druck des Felsens (engl. "Rock") zerbrechen wird, oder ob das Instrument durch seinen stetigen Tonfall den Felsen zerspringen lassen kann. Die Antwort erfahren wir am 22. September in Wuppertal bei Respect.FC 8, wo auch Björn Schmiedeberg seine Rückkehr feiern wird (wir berichteten).