MMA AT

Rasul Shovhalov unterliegt Lobov, Agujev siegt in Polen

Die Premiere ist geglückt. Zum ersten Mal veranstaltete die tschetschenische Organisation Absolute Championship Berkut außerhalb Groznys. Unter dem Titel "Polen vs. Russland" standen sich Athleten in elf Duellen gegenüber. Darunter auch zwei Kämpfer aus dem deutschsprachigen MMA-Raum: Rasul Shovhalov traf auf Artem Lobov und Arbi Agujev maß sich mit Mateusz Strzelczyk.

Dabei machte der "Prospect Killer" Artem Lobov seinem Namen alle Ehre. Bereits in der ersten Runde konterte er einen Takedown-Versuch Shovhalovs aus und landete in der Side Control. Zurück im Stand suchte Shovhalov wiederholt den Clinch während sich Lobov kaum eine Blöße gab. Im zweiten Durchgang versuchte es der Tschetschene mit High Kicks, verfehlte Lobov jedoch erneut und suchte den Single-Leg Takedown. Das gelang zwar, jedoch landete Shovhalov so unglücklich, dass Lobov blitzschnell seine Hüfte drehen und den rechten Arm packen konnte. Lobov zog einen Armhebel an, Shovhalov hielt kurz dagegen, musste dann jedoch abklopfen.

Im Co-Hauptkampf des Abends setzte sich der Wiener Arbi Agujev gegen den kurzfristig eingesprungenen Mateusz Strzelczyk durch. Agujev sicherte sich dabei immer wieder Takedowns gegen den Polen und kontrollierte Strzelczyk, der erst vor zwei Wochen von Tommy Depreet ausgeknockt wurde, auf der Matte. Strzelczyk konnte sich zwar wieder in den Stand zurückkämpfen, wurde aber nach drei Minuten von einer harten Rechten zu Boden geschlagen. Agujev ging mit Schlägen hinterher bis Strzelczyk regungslos auf der Matte kauerte und mit einem Rear-Naked Choke zur Aufgabe gebracht wurde.

Im Hauptkampf setzte sich Beslan Isaev nach seinem jüngsten Erfolg über Cody McKenzie bei M-1 Global nun erneut innerhalb der ersten Runde durch und knockte Jose Gomes bereits nach 75 Sekunden aus. Isaev feierte damit seinen achten Sieg in Folge. Insgesamt endete jeder der elf Kämpfe vorzeitig, nur zwei verließen die erste Runde.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

ACB 13
31. Januar 2015
Orlen Arena in Plock, Polen

Beslan Isaev bes. Jose de Ribamar Machado Gomes via K.o. (Schlag) nach 1:15 in Rd. 1
Arbi Agujev bes. Mateusz Strzelczyk via Rear-Naked Choke nach 3:10 in Rd. 1
Albert Duraev bes. Damian Bilas via North-South Choke nach 2:37 in Rd. 1
Yanusz Staszewski bes. Magomed Khamzaev via K.o. (Schlag) nach 2:36 in Rd. 1
Amirkhan Adaev  bes. Taras Sapa via T.K.o. (Schläge) nach 2:44 in Rd. 1
Artem Lobov bes. Rasul Shovhalov via Armbar nach 1:32 in Rd. 2
Izabela Badurek bes. Zaira Dyshekova via Armbar nach 2:22 in Rd. 1
Damian Stasiak bes. Kamil Selwa via Rear-Naked Choke nach 3:42 in Rd. 1
Rasul Albaskhanov bes. Ivan Andrushchenko via Guillotine Choke nach 2:46 in Rd. 2
Viskhan Amerkhanov bes. Krystian Zakan via Triangle Choke nach 4:02 in Rd. 1
Aleksander Rychlik bes. Islam Nojaev via T.K.o. (Schläge) nach 2:38 in Rd. 1