MMA - CH/AT

PLMMA 30: Martin Zawada greift nach dem Gold in Polen

Martin "King Kong" Zawada greift in Polen nach dem Gold bei PLMMA 30. (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Martin Zawada (25-13-1) ist zurück! „King Kong“ zerschlägt die Gerüchte über ein mögliches Karriereende, indem er wieder in den Käfig steigt. Der Düsseldorfer wird bei seiner Rückkehr nach Polen nach dem Gold greifen. Bei PLMMA 30 wird das AGOGE MMA-Teammitglied am 12. April auf den polnischen Titelträger im Halbschwergewicht, Michal Gutowski (8-5-1), treffen.

Im polnischen Koszalin (z. Dt.: Köslin), in Westpommern, stellt sich Zawada seiner nächsten Herausforderung. Der Düsseldorfer mit polnischen Wurzeln war seit Juli 2013 nicht mehr im Ring zu sehen. Bei GMC 4 lieferte er sich damals einen Kampf mit Jonas Billstein.

„Es ist eine sehr große Herausforderungen und Motivation zurück zu kommen“, so Zawada gegenüber Groundandpound.de. „Es ist ein Traum, in Polen zu kämpfen und direkt eine Titelchance zu bekommen. Ich werde alles daran setzten, den vierten internationalen Titel in die Familie Zawada und nach Deutschland zu bringen. Ihr werdet einen neuen 'King Kong' Zawada sehen!“

Nach der Niederlage gegen Billstein wurde es für einige Monate still um den 30-jährigen KSW-Veteranen. Gerüchte um ein Karriereende weist der erfahrene Kämpfer jedoch zurück: „Ich habe mir eine Auszeit gegönnt. Zum einen wegen Verletzungen, zum anderen aus privaten Gründen. Ich musste mich anderen Dingen widmen.“

Trotz der Auszeit darf man Zawada keineswegs auf die leichte Schulter nehmen. Das weiß auch sein Kontrahent Michal Gutowski. Der ebenfalls 30 Jahre alte Kämpfer aus Stettin erwartet den Deutschen nach zwei erfolgreichen Duellen. Gegen Marcin Wojcik und Maciej Browarski machte „Gutek“ eine gute Figur und wird nun seinen Titel gegen Zawada verteidigen.

Zawada zeigt sich seinerseits topmotiviert: „Ich habe ein gutes Angebot bekommen und bin sehr heiß darauf, wieder zu kämpfen. Ich habe vieles gut zu machen, für die Leute die an mich glauben. Und das werde ich auch!“

Deutschlands Nummer drei im Halbschwergewicht gilt mit 39 Kämpfen auf dem Buckel und Auftritten bei Organisationen wie KSW, GMC, Respect.FC, It's Showtime oder M-1 als einer der erfahrensten Kämpfer der Bundesrepublik. Der Bruder von David Zawada hat nun drei Monate Vorbereitungszeit, um am 12. April zu zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Die Veranstaltung wird live im polnischen Fernsehen auf Orange Sport übertragen.