MMA - CH/AT

Ostdeutschland kämpft!

Ostdeutschland kämpft! - Großer Mix-Fight-Event vor den Toren Leipzigs.

Ostdeutschland kämpft! – das ist mittlerweile bekannt. Nun kehrt unter diesem aussagekräftigen Credo am kommenden Sonntag ein Dinosaurier der mitteldeutschen Mix-Fight-Geschichte in der Dölziger Discothek Sax zurück.

Mit der la familia Fightnight und der Merseburger Fightnight belegten gleich zwei Events aus dem mitteldeutschen Raum Halle-Leipzig die ersten beiden Plätze der GnP Award-Wahl zur Kickboxveranstaltung des Jahres 2012. Doch noch vor wenigen Jahren war es in den neuen Bundesländern weniger gut um großformatige Kampfsport-Veranstaltungen bestellt. Ein Event, der schon sehr lange existiert, bei all den großen Mitspielern in der Umgebung aber fast ein wenig in Vergessenheit geraten ist, ist die „Ostdeutschland kämpft!“-Serie – eine Mixed-Fight-Show vor den Toren der sächsischen Metropole Leipzig.

Am 20. Januar geht der Event nach einigen Jahren Pause in die nächste Runde. Auf dem Programm stehen Kämpfe in den Disziplinen MMA, K-1, Fullcontact, Muay Thai und Boxen, vornehmlich mit Kämpfern aus der Region, die sich mit potenten Gegnern aus ganz Deutschland und Osteuropa messen werden.

So wird mit dem erfahrenen Lokalmatador Jan Reimann ein Hallenser Kickbox-Urgestein gegen den gefährlichen Hamburger Hanse Gym-Fighter Neil Natasadu in den Ring steigen – nach Fullcontact-Regeln. Den zweiten Kickbox-Kampf des Abends bestreiten der erfahrene Andre Rummelt und der Münchner Hristov Ljubenov.

Nachdem die „Maschinenpistole“ Steven Kitzing das Jahr 2012 mit einer verletzungsbedingten Kampfabsage beenden musste, kann der Publikumsmagnet nun wieder seine Kugeln spucken. Unter K-1-Reglement steigt er gegen den Kölner Patrick Kolbe in den Ring – sicher eines der Highlights des Abends. Ebenso heiß wie Kitzing, dürfte Peter Bäumler sein. Der allzeit bereite Thüringer trifft, ebenfalls im K-1, auf Julian Beuren aus Darmstadt.

Einer, der ebenfalls seit Monaten auf seine Chance wartet, in den Ring steigen zu können, ist der Hallenser Milan Papp. Ursprünglich für einen MMA-Kampf bei der letzten FFC Cage Fight Night eingeplant, fiel sein Gegner kurzfristig aus – der Kampf wurde abgesagt. Bitter für Papp, dessen wochenlange Diät und Wettkampfvorbereitung damit umsonst waren. Nun bekommt der ehrgeizige Trainingsfanatiker endlich sein Ring-Comeback, er trifft auf den Geraer East Fight Gym-Figher Max Schlegel.

Auch der Rest der Card wird größtenteils von Talenten aus dem Leipziger und Hallenser Umland gefüllt, wie FFC-Fighter Lars Rauschenbach oder la familia-Spross Oliver „Mücke“ Schröter, von FFC-Veteranen aus Gera und Chemnitz, Nordlichtern aus Hamburg und Bremerhaven, aber auch mit internationalen Kämpfern, wie den litauischen Knights of Plunge, oder dem Weißrussen Andrey Gerasimchuck.

Im Anschluss an den Event wird in der Discothel eine After-Party stattfinden.

Die gesamte Fightcard im Überblick:

Ostdeutschland kämpft!
20. Januar 2013
Discothek Sax in Dölzig, Sachsen

Einlass 16.30 Uhr
Beginn 18.00 Uhr
Eintritt: 15 Euro VVK, 17 Euro AK inkl. Megaparty-Ticket

Fullcontact
Jan Reimann vs. Neil Natasadu
Andre Rummelt vs. Hristov Ljubenov

K1
Steven Kitzing vs. Patrick Kolbe
Peter Bäumler vs. Julian Beuren
Benny Gränitz vs. Phillipe Best
Carol Kapelke vs. Vejus Vietrinas
Oliver Schröter vs. Daniel Bastin

MMA
Milan Papp vs. Max Schlegel
Lars Rauchbach vs. Jens Müller
Sergei Kabalinov vs. Veselin Dimitrov

Boxen
Martin Krause vs. Arnoldas Joknys

Muay Thai
Mark Schomburg vs. Andrey Gerasimchuck