MMA - CH/AT

No Compromises 2 - Fight Night Hamburg

Die Planung der zweiten Veranstaltung von No Compromises Fighting Championship ist nach dem erfolgreichen Februar-Debüt bereits in vollem Gange. Am 25. Mai findet der zweite Teil der Eventserie statt, während dabei die Hansestadt Hamburg als Austragungsort gewählt wurde. Dabei stehen zwei Titel auf dem Programm: Der Leichtgewichtstitel der Männer und der Federgewichtstitel der Frauen. Veranstalter Gökhan Aydin erklärte den genauen Ablauf.

„Beide Titel werden zwischen je vier Athleten ausgekämpft, im Turniermodus. Für die Titelkämpfe haben wir zudem zwei Änderungen in unserem Regelwerk. Zum einen dauern die Halbfinalkämpfe nunmehr zweimal fünf Minuten und die Finalkämpfe dreimal fünf Minuten. Zum anderen werden bei den Halbfinalkämpfen die Ellbogen am Boden zum Kopf rausgenommen. Damit wollen wir den Ausfall von Kämpfern im Finale durch Cuts vermeiden. Bei den Finalkämpfen oder den Single-Fights (Pro) gelten natürlich die Unified Rules.“

Im Frauenturnier sind bereits zwei deutsche Kämpferinnen gemeldet. Zum einen Lokalmatadorin Anne Merkt vom Combat Team Hamburg sowie die in Groningen studierende Jessy Schwarz, die in den Niederlanden bei Deltaserat trainiert. Zwei weitere Teilnehmerinnen im Federgewicht folgen demnächst.

Bei den Männern werden Olaf Hommel (Combat Team Hamburg), Vlado Sikic (MMA Spirit), David Adam (German Top Team) und Finn Lehmann (Hardcore Training Bremen) um den Titel im Leichtgewichtsturnier antreten werden.

Zudem werden auch weitere Turniere ausgetragen, schließlich werden im Mittel-, sowie Federgewicht demnächst auch Champions gesucht.

„Im Mittelgewicht und im Federgewicht werden bei den Männern die Halbfinalkämpfe bestritten“, so Aydin weiter. „Die Gewinner treffen dann bei NCFC 3 im jeweiligen Finale aufeinander, um die Titelgürtel und Pokale der jeweiligen Gewichtsklasse.“

Im Mittelgewichtshalbfinale treten Maurice Van Waeyenberghe (Fightfabrik Bremerhaven), Derwisch Cidar, (HSB Sambo), Abeku Aful (Team Ivory) und Ndonda Kumbu (K-Gym/Team Renzo Gracie Holland) an.

Im Federgewichtsturnierhalbfinale kämpfen dabei Arthur Grass (Carabao Bremen MMA/Team Kimura Hunter), Jesse-Björn Buckler (IMAG Berlin) als auch Jano Günther (Tensho BJJ Hamburg), während der vierte Teilnehmer noch gesucht wird.

Die neuen Champions brauchen in Zukunft Herausforderer, die ihnen nach dem Titel trachten wollen. Auch dafür wird gesorgt, allen voran im Weltergewicht.

„Im Weltergewicht finden zudem die Halbfinalkämpfe unseres ersten Herausforderer-Turniers statt", so der Veranstalter weiter. "Die Gewinner kämpfen bei NCFC 3 im Finale gegeneinander, um den neuen Herausforderer von unserem amtierenden Weltergewichts-Champion Andreas Birgels zu bestimmen.“

Hierbei sind bislang Sebastian Risch (Pahuyuth/Brasil Combat Team), Daniel Kimmling (Team Serious Fighter) sowie Fabian Loewke (Fightlounge Dortmund) gemeldet.

Das Programm wird abgerundet mit Kämpfen im K-1, Karate, BJJ, Judo und Ringen.

„Wir haben noch ein paar Überraschungen, die wir zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen“, so Aydin abschließend. „Bei den mit „TBA“ gekennzeichneten Kämpfen, können sich interessierte Athleten gerne über die E-Mail info(at)nc-fc.de weiterhin bewerben, wie ihr seht, sind noch einige Plätze frei.“

Karten für das Event können ab sofort über www.eventim.de, lokal bei allen CTS-Vorverkaufsstellen und über die offizielle No Compromises-Homepage erworben werden.

No Compromises 2 - Fight Night Hamburg
25. Mai 2013
Sporthalle Hamburg

Federgewicht-4-Frauen-Titelturnier
Anne Merkt
Jessy Schwarz
TBA
TBA

Leichtgewicht-4-Mann-Titelturnier
Olaf Hommel
Vlado Sikic
David Adam
Finn Lehmann

Federgewicht-4-Mann-Titelturnier-Halbfinals
Arthur Grass
Jesse-Björn Buckler
Jano Günther
TBA

Mittelgewicht-4-Mann-Titelturnier-Halbfinals
Maurice Van Waeyenberghe
Derwisch Cidar
Abeku Aful
Ndonda Kumbu

Weltergewicht-4-Mann-Herausfordererturnier-Halbfinals
Sebastian Risch
Daniel Kimmling
Fabian Loewke
TBA

Karate
Ali Shams vs. TBA

K-1
Henning Klessny  vs. TBA

Phillip Müller vs. Alex Vogt  
Fabian Hindenberg vs. TBA