MMA - CH/AT

MMA Love Podcast

MMA Love Podcast

Endlich hat die Schweiz ihren ersten eigenen Podcast zum MMA-Sport. Das Ganze ist authentisch, witzig, und zur Freude der Zuhörer aus dem Alpenland: auf Schweizerdeutsch. Doch wer steht hinter diesem frisch lancierten Projekt? Es sind einige der ersten Schweizer MMA-Fans: Vladimir Baumann, Michael Hirsch und Matthias Plattner dürften wohl mitunter zu den ersten großen Fans des MMA-Sports der Schweiz gehören. Im Falle von Vladimir war er auch der erste Ausrichter von Schweizer MMA-Kämpfen und der erste MMA-Referee der Schweiz. Nun folgt die nächste Pionierarbeit der drei Idealisten: Ein Schweizer Podcast zum MMA-Sport. Alle zwei Wochen laden Sie einen neuen Gast in das Studio ein, welches eigentlich Mikes Wohnung ist, und interviewen diese, fachsimpeln und treiben ihre Späße.

Für Anfänger und Fortgeschrittene
Der Podcast  ist für Fans des Sportes gedacht und ohne Erklärungen, und Ausschweifungen wird da über Themen gefachsimpelt. Doch die leicht verständliche Sprache, wenn man des Schweizerdeutschen mächtig ist, und die nötige Portion Selbstironie, macht es auch für Neueinsteiger im MMA ohne großes Hintergrundwissen zu einem spaßigen Zeitvertreib.

Bisherige Gäste waren die Kämpfer Felipe Enomoto, Azdren Thaqi und Kämpfer und SwissMMAF-Offizieller Patrick Drees. Der nächste Gast wird Cage Warriors Champion Ivan Musardo werden.

Ein Löwenprojekt, das sich die drei Zürcher da ausgedacht haben, doch die positive Fanresonanz gibt ihnen Recht, und man darf auf weitere unterhaltsame Sendungen hoffen.

Schaut euch die Podcasts an und informiert euch weiter auf www.mma-love.ch.

Die letzte Sendung könnt ihr hier gleich direkt auf GroundandPound ansehen: