MMA - CH/AT

Keine Einreise! VISA-Probleme verhindern Taisumov-Kampf am Sonntag

Kein Kampf in Boston: Mairbek Taisumov (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Es hatte sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet, nun folgt die Gewissheit. Mairbek Taisumov wird am Sonntag nicht im Rahmen der UFC Fight Night 81 auf Chris Wade treffen. Grund für die Absage ist nicht eine Verletzung, sondern Komplikationen bei der Ausstellung eines Visums für die USA. Ersetzt wird er vom TUF-Teilnehmer Mehdi Baghdad.

Mairbek Taisumovs (24-5) US-Debüt für die UFC stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Der 27-Jährige hätte ursprünglich am kommenden Sonntag bei der UFC Fight Night 81 auf Beneil Dariush treffen sollen. Ein Kampf, der ihn mit einem Sieg locker in die Top 15 der Gewichtsklasse katapultiert hätte. Daraus wurde jedoch nichts, Dariush sagte den Kampf Anfang Dezember verletzungsbedingt ab. Ersetzt wurde er von Chris Wade, mit drei UFC-Siegen ebenfalls auf dem Weg nach oben. Nun muss jedoch auch Taisumov seine Teilnahme an der Veranstaltung absagen.

Wie der Tschetschene über seinen instagram-Account verlauten ließ, sei es zu Komplikationen bei der Ausstellung des Arbeitsvisums durch die USA gekommen, sodass eine Teilnahme an der Veranstaltung in Boston unmöglich wurde. Damit bestätigten sich Gerüchte, die in der vergangenen Woche aufgekommen waren. Dieser Vorfall ist nichts Ungewöhnliches. Immer wieder haben Kämpfer aus Russland, insbesondere aus der Teilrepublik Tschetschenien, Schwierigkeiten, ein Visum für Kämpfe in den USA zu erhalten.

Die Chancen, dass Taisumov auf einem der kommenden Events in Europa eingesetzt wird, steigen dadurch. Schließlich ist er unverletzt. Ersetzt wird er im Übrigen von Mehdi Baghdad (11-3). Der Franzose kam über die abgelaufene TUF-Staffel in die UFC, in welcher er in der Qualifikationsrunde den späteren Finalisten Artem Lobov besiegte, bevor eine Runde später gegen Julian Erosa Schluss war.

Neben Taisumov muss auch Abdul-Kerim Edilov, ein Cousin des tschetschenischen Präsidenten seinen Kampf absagen, bei ihm gab es zwar ebenfalls Spekulationen um auftretende Visa-Probleme, der Grund der Absage ist jedoch eine im Training erlittene Verletzung am Meniskus. Gerüchten zufolge könnte auch Charles Rosa, der auf Jimy Hettes treffen sollte, noch ersetzt werden. Auch bei ihm gibt es unbestätigte Angaben zu einer Verletzung.

Das Programm der UFC Fight Night 81 sieht damit wie folgt aus:

UFC Fight Night 81
17. Januar 2016
Boston, Massachusetts, USA

Titelkampf im Bantamgewicht
TJ Dillashaw vs. Dominick Cruz

Anthony Pettis vs. Eddie Alvarez
Travis Browne vs. Matt Mitrione
Ross Pearson vs. Francisco Trinaldo

Vorprogramm
Patrick Cote vs. Ben Saunders
Mehdi Baghdad vs. Chris Wade
Tim Boetsch vs. Ed Herman
Maximo Blanco vs. Luke Sanders
Daron Cruickshank vs. Paul Felder
Ilir Latifi vs. Sean O'Connell
Charles Rosa vs. Jimy Hettes
Rob Font vs. Joey Gomez