MMA AT

Ivo Cuk und Rene Wollinger mit Niederlagen in Moskau

Die Österreicher Ivo Cuk und Rene Wollinger stiegen am vergangenen Samstag bei der 104. Veranstaltung der Oplot Challenge in Russlands Hauptstadt Moskau in den Käfig, blieben gegen bärenstarke Gegner aber ohne Erfolg.

Ivo Cuk traf im Hauptkampf der Veranstaltung auf den ungeschlagenen Russen Dmitry Sosnovskiy. Sosnovskiy griff sofort mit Schlägen an, klammerte sich an Cuk fest und lief mit ihm im Clinch durch den Käfig. Beide konnten im Clinch Schläge und Knie landen, bis Sosnovskiy den Kampf mit einem Suplex auf die Matte verlagerte. Dort arbeitete er sich sofort in die Full Mount. Nach kurzer Zeit ließ der Russe Schläge auf Cuk niederhageln. Cuk drehte sich zur Seite und kassierte dabei auch einige Treffer auf den Hinterkopf. Da Cuk sich aus der Situation nicht mehr befreien konnte, brach der Ringrichter den Kampf ab.

Im Co-Hauptkampf bekam es Rene Wollinger mit Shamil Nurmagomedov zu tun. Nurmagomedovs Erfolgssträhne fand an diesem Abend kein Ende. Er setzte Wollinger mit Schlägen und Takedowns zu und konnte letztendlich in der zweiten Runde durch Ground and Pound den Sieg nach Hause bringen. Für Nurmagomedov ist es der elfte Sieg in Folge.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

Oplot Challenge 104
8. November 2014
Waterpark Caribou, Moskau, Russland

Dmitry Sosnovskiy bes. Ivo Cuk via T.K.o. nach 1:54 in Rd. 1
Shamil Nurmagomedov bes. Rene Wollinger via T.K.o. nach 1:55 in Rd. 2
Islam Makoev bes. Vladimir Volinkin via Armbar nach 3:04 in Rd. 1
Dibir Zagirov bes. Sergei Matveychenko via Kimura nach 1:21 in Rd. 1
Evgeni Myakinkin bes. Bogdan Bulakh via Armbar nach 1:30 in Rd. 1
Aslambek Musaev bes. Claude Glin via Rear-Naked Choke nach 0:37 in Rd. 1
Aliyar Sarkerov bes. Andrey Moroz via T.K.o. nach 1:48 in Rd. 1
Maxim Mikhteev bes. Mansur Edilov einstimmig nach Punkten
Khamzat Dalgiev bes. Kiril Komarov via Rear-Naked Choke nach 4:41 in Rd. 3