MMA AT

Innferno FC: Jessin Ayari trifft auf Stanislav Futera

Jessin Ayari und Stanislav Futera (Fotos: Archiv)

Nur noch 16 Tage, bis Innferno FC seine Premiere im österreichischen Innsbruck feiert. In fünfzehn Begegnungen bekommen die Fans nicht nur Kämpfer aus der Tiroler Region, sondern darüber hinaus auch zahlreiche Gäste aus dem süddeutschen Raum zu sehen (GNP1.de berichtete). Leider kommen die Zuschauer nicht in den Genuss von Ivica Truscek gegen Jessin Ayari. Der Kroate musste den Hauptkampf absagen. Ersatz ist allerdings schon gefunden: Statt seiner wird sich Stanislav Futera dem "Abacus" stellen.

Damit heißt es am 13. Juni in Innsbruck Nummer drei gegen Nummer drei. Genau wie Ayari in den German-Top-Ten bekleidet auch Stanislav Futera (10-3) den dritten Rang seiner Gewichtsklasse in Tschechien. Der Lilagurt ist seit vier Jahren ein fester Bestandteil der tschechischen MMA-Szene und konnte nach Startschwierigkeiten und drei Niederlagen in den ersten fünf Kämpfen im Anschluss in acht Begegnungen ungeschlagen bleiben. Dabei konnte Futera auch erste internationale Erfahrung sammeln.

Nach einem Submission-Sieg in Polen betrat der 28-Jährige im vergangenen Oktober im Rahmen der Straubinger Young Blood Night auch zum ersten Mal deutschen Boden und sicherte sich dabei gegen Lokalmatador Mario Wittmann mit harten Ellenbogenschlägen am Boden den vakanten Mittelgewichtstitel der Organisation. Seitdem konnte der Kämpfer vom Penta Gym in Prag, Tschechiens einzigem Gym mit einem UFC-Kämpfer im Team in Viktor Pesta, zwei weitere Erfolge in der tschechischen Heimat feiern.

Die Umstellung von Truscek auf Futera stellt Jessin Ayari (12-3) nun vor eine neue Herausforderung. Gegen den erfahreneren Truszek körperlich überlegen, steht dem Nürnberger nun ein fast 20cm größerer und damit vor allem längerer Kämpfer gegenüber. Keine leichte Aufgabe für den "Abacus", der nach zuletzt drei Siegen bei der Rhein-Neckar Championship und der spanischen Ansgar Fight League jedoch darauf aus ist, zum ersten Mal seit 2010 wieder vier Siege in Folge in der Bilanz stehen zu haben.

Das Programm von Innferno FC im Überblick:

Innferno Fighting Championship 1
13. Juni 2015
Music Hall, Innsbruck, Österreich

Jessin Ayari vs. Stanislav Futera
Philipp Loicht vs. TBA
Mario Dengg vs. Rene Wimmer
Markus Cuk vs. Dawid Masarczyk
Adrian Kulisch vs. Magomed Patirov
Ardian Gashi vs. Georg Reichert
Johannes Baier vs. David Depannemäcker
Alexander Poppeck vs. Daniel Stampfl
Gökhan Aksu vs. Can Bayrakdar
Mensur Alic vs. Johannes Heigl
Florian Kienberger vs. Ismail Öztürk
Vardjan Marko vs. Ayub Gaziev
Franz Dengg vs. Jan Zander
Florin Stan vs. Benjamin Horvath
Rudolf Obernauer vs. Malik Misaev