MMA - CH/AT

"Ich musste dieses Kapitel beenden!"

Farid Bang, Abu Azaitar, Hüseyin Cözmez und Yousef Yaqoub (v.l.n.r.) (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Es war der lang erwartete Rückkampf zwischen Abu Azaitar und Marcin Naruszczka. Bei GMC 4 trafen beide Athleten erneut aufeinander, um die erste Begegnung, die damalig aufgrund einer Platzwunde zum Abbruch, und damit zum Sieg des Polen führte, fortzusetzen.

In Herne war es Azaitar, der die Entscheidung herbeiführte. In der zweiten Runde konnte der Kölner seinen polnischen Kontrahenten vom Team der MMA Düsseldorf Fight Soldiers T.K.o. schlagen und damit nach eigenen Worten „dieses Kapitel beenden“.

Groundandpound-TV sprach mit dem Sieger des Hauptkampfes von GMC 4,  dem man die Erleichterung anmerkte: „Es waren lange, harte Wochen [Vorbereitung]. Kotzen. Ohne Schokolade. So viele schlaflose Nächte. Kein Rausgehen mit meinen Brüdern […] ich wohnte im Einzelheim.“

Die Qualen haben sich am Ende ausgezahlt, schließlich kam ein deutlicher Sieg für den 27-Jährigen heraus.

„Wir haben sehr gute Konter trainiert“, erzählte Azaitar weiter. „Er ist haargenau in meine Rechte hineingelaufen.“

„Ich musste dieses Kapitel beenden. […] Ich wusste tief in meinem Herzen, ich war der Sieger. Naruszczka ist ein super starker Mann.“

Neben Azaitar haben auch Striking-Trainer Yousef Yaqoub, Ernährungs & Conditioning-Coach Hüseyin Cözmez sowie Rapper Farid Bang interessante Details zur Kampfvorbereitung sowie zur Begegnung selbst zu sagen.

Das Interview ist anbei zu finden: