MMA - CH/AT

"Ich habe noch ein paar Kämpfe in mir!"

Mario Stapel ist bereit, erneut das Leder zu schwingen. (Foto: Elias Stefanescu/GroundandPound.de)

Mario Stapel kehrt nach fast einem Jahr Abstinenz wieder in den Ring zurück. Am 2. März wird der 36-Jährige erneut die MMA-Handschuhe anziehen, wenn er bei der „European MMA“-Veranstaltung in Dänemark auftreten wird.

„Serious“, wie Stapel genannt wird, steht dabei im Hauptkampf des Abends und trifft auf den ehemaligen Gegner von Christian Eckerlin, David Rosmon. Der Däne konnte im Oktober des vergangenen Jahres einen Sieg gegen den Deutschen erringen, jedoch nur aufgrund eines unglücklichen Handbruchs des Frankfurters.

Stapel wird nun versuchen, einen Sieg gegen den Dänen zu erringen und fühlt sich wieder topfit nach der langen Auszeit. „Mir ging es im letzten Jahr gesundheitlich nicht wirklich gut“, erklärte Stapel gegenüber GroundandPound.de. „Schon beim Naruszczka-Kampf war ich nicht mehr ich. Eigentlich schon seit ich mir die Hand gebrochen hatte 2010. Der Höhepunkt der Strapazen war dann der Zusammenbruch nach der Waage beim geplanten Kampf gegen Eckerlin. Das alles hat in mir die Frage aufgeworfen, ob mein Körper überhaupt noch in der Lage ist, die Strapazen einer Wettkampfvorbereitung durchzustehen. Auch fand ich die Art, wie mit mir nach der Sache umgegangen wurde, mehr als unwürdig. Ich habe mich also eine Zeit lang zurückgezogen. Meinem Körper eine Pause gegönnt, überlegt, wie es weiter geht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es jetzt noch nicht vorbei ist. Ich habe noch ein paar Kämpfe in mir!“

Für den Weltenbummler sei es zudem ein Unterschied im Ausland zu kämpfen anstatt in Deutschland.

„Die Shows in Dänemark sind sehr professionell und im Gegensatz zu vielen Shows hierzulande wissen die Promoter dort, wie man mit einem Kämpfer umzugehen hat“, so Stapel. „Auch die Gegner dort sind sehr gut und sportlich fair. Also alles im allem kämpfe ich sehr gern in Dänemark bzw. in Skandinavien und so freut es mich natürlich, dass ich dort mein Comeback machen kann.“

Rosmon vs. Stapel bei European MMA.

Ob dies der letzte Kampf für Stapel sei und ob er noch einmal in Deutschland ins umseilte Viereck steigen würde, beantwortete das frühere „Hit Squad“-Mitglied mit einem Konjunktiv, der seine deutschen Fans weiterhin auf ein Deutschland-Comeback hoffen lässt.

„Ich werde nach diesen Kampf mit Sicherheit weiter kämpfen“, sagte Stapel. „Wie gesagt, ich habe noch ein paar Kämpfe in mir. Ob es in Deutschland sein wird, bleibt abzuwarten. Ich fühle mich jedenfalls sehr gut derzeit und werde gegen Rosmon alles geben!“