MMA CH

Hit FC 5: Abner Lloveras gegen Fares Ziam um den Titel im Leichtgewicht

Am 10. März findet die fünfte Auflage von Hit FC statt. Schon nach vier Veranstaltungen hat sich die Schweizer Organisation unter den besten des Landes etabliert. Nun soll in Horgen der nächste Schritt gemacht werden. Zu diesem Zweck wird ein Titel im Leichtgewicht ausgelobt. Diesen machen im Hauptkampf des Abends der UFC-Veteran Abner Lloveras und Fares Ziam untereinander aus.

Mit über 30 Kämpfen in 14 Jahren als Profi zählt Abner Lloveras (21-9-1) zu den erfahrensten Kämpfern der europäischen Szene. Mit sieben Siegen aus seinen letzten acht Kämpfen und eine als "Kampf des Jahres" gekrönte Schlacht mit Nordin Asrih, verdiente sich der Spanier eine Chance bei der 22. Staffel von „The Ultimate Fighter“. Dort kämpfte er sich bis ins Viertelfinale vor, wo er sich Julian Erosa geschlagen geben musste. Dennoch gab ihm die UFC die Chance, beim Staffelfinale sein Debüt für die Organisation zu geben. Auch gegen Chris Gruetzemacher schlug er sich wacker, wurde jedoch nach Punkten bezwungen. Zuletzt kehrte er mit zwei K.o.-Siegen wieder auf die Siegerstraße zurück und verdiente sich so den Titelkampf bei Hit FC.

Dort bekommt er es in einem Duell der Generationen mit Fares Ziam (7-2) zu tun. Der Franzose ist mit 20 Jahren ganze 15 Jahre jünger als sein Kontrahent. Trotz seines jungen Alters bringt er es schon jetzt auf beachtliche sieben Siege in neun Kämpfen als MMA-Profi. Mit vier Knockouts und drei Submissions stellte er auf beeindruckende Weise seine Ausgeglichenheit und Qualität unter Beweis. Nach einem perfekten Jahr 2017, in dem er in zwei Kämpfen zwei Siege einfuhr, will er 2018 mit dem Gold von Hit FC einläuten. Ein Sieg über den extrem erfahrenen Lloveras wäre zudem der mit Abstand größte seiner Laufbahn.

Eine spannende Paarung zweier Talente steht im Federgewicht auf dem Programm. Der Franzose Mamadou Gueye (9-3) nennt neun Siege sein Eigen, darunter vier vorzeitige. Eine Siegesserie von vier Kämpfen brachte den 25-Jährigen sogar zu BAMMA. Zuletzt verbuchte er zwei Erfolge, bevor er eine längere Pause einlegte. Gegen Sameer Alekozai (6-1) will er ein erfolgreiches Comeback feiern. Der „Afghan Warrior“ konnte ganze sechs seiner sieben Kämpfe erfolgreich bestreiten und sich damit gar einen Kampf bei Cage Warriors verdienen. Dort bezwang er im vergangenen November Mathias Lodahl via T.K.o.

Im Schwergewicht wollen es Willem Struik (2-1) und Mindaugas Gerve (2-1) ordentlich krachen lassen. Der Niederländer Struik konnte im vergangenen Jahr beide seiner Kämpfe für sich entscheiden, darunter sein Debüt für Hit FC. Mit zwei technischen Knockouts in der ersten Runde bewies er seine Explosivität. Nicht weniger gefährlich ist sein Kontrahent Gerve. „The Khal“, wie er genannt wird, konnte seine beiden Triumphe ebenfalls vorzeitig einfahren, darunter eine Submission und ein K.o. Diese Häufung von vorzeitigen Siegen deutet auf ein spannendes Gefecht hin.

Wer bei der Veranstaltung live vor Ort sein will, kann sich hier Tickets besorgen. Für alle anderen stellt Hit FC einen Livestream bereit.

Anbei findet ihr das Programm in der Übersicht:

Hit FC V
10. März 2018
Schinzenhof, Horgen, Schweiz

Titelkampf im Leichtgewicht
Abner Lloveras vs. Fares Ziam

Albert I. vs. Ashley Gibson
Willem Struik vs. Mindaugas Gerve
Garik Shahbabyan vs. Marcio Ribeiro Oliveira
Donovan Panayiotis vs. Ilkin Gasimov
Mohamed Said Maalem vs. Bruno Santos
Sameer Alekozai vs. Mamad Gueye
Ruslan Abrekov vs. Paul Bodnar
Alexandru Atanasoie vs. Oumar Camara