MMA - CH/AT

Herb unterliegt Semenov, Ishii besiegt Monson

M-1 Challenge 42: Gregor Herb vs. Andrei Semenov (Foto: mixfight.ru)

Im Hauptkampf der M-1 Challenge 42 stellte sich der Freiburger Gregor Herb seiner bislang größten Herausforderung. Sein Gegner im russischen St. Petersburg war Andrei Semenov, ein UFC-Veteran und mehrfacher M-1-Turniersieger. Nach drei Runden unterlag Herb dem Lokalmatador einstimmig nach Punkten.

Wenn ein Bodenkämpfer auf einen Standkämpfer trifft, ist die Strategie von beiden klar. Herb versuchte, die Auseinandersetzung auf den Boden zu verlagern, während Semenov darauf bedacht war, im Stand zu bleiben. Semenov gelang es an diesem Abend besser, seine Strategie umzusetzen, bekam dabei aber auch Schützenhilfe vom Ringrichter. Dieser unterbrach jeden Ansatz von Clinch nach wenigen Sekunden und orderte die Kämpfer in der dritten Runde sogar auf die Beine zurück, als Herb gerade dabei war, die Back Mount einzunehmen.

Im Stand war Semenov der bestimmende Kämpfer. In jeder der drei Runden landete er mit seinen Schlagkombinationen Wirkungstreffer. Außerdem punktete er in den Runden zwei und drei mit Ground and Pound – einmal, als er sich nach einem Hüftwurf Herbs in die Oberlage weiterdrehte und einmal, nachdem er sich gegen Herbs Armhebel verteidigt hatte.

Nach drei Runden werteten alle drei Punktrichter den Kampf verdient für Semenov, der damit den sechsten Sieg in Folge feierte.

Ishii schlägt Monson, Tybura und Vasilevsky dominieren

Der Japaner Satoshi Ishii erkämpfte sich einen Punktsieg über den Weltenbummler Jeff Monson. Ishii, ein Olympiasieger im Judo, kontrollierte den Kampf über weite Strecken im Clinch und auf dem Boden. Gefährlich konnte er dem Bodenkampfspezialisten Monson zwar nicht werden, aber seine Leistung genügte, um zwei der drei Punktrichter von sich zu überzeugen.

Im Finale des M-1 Schwergewicht Grand Prix 2013 triumphierte der ungeschlagene Pole Marcin Tybura über den erfahrenen Litauer Konstantin Gluhov. Tybura nahm früh im Kampf Gluhovs Rücken ein und zwang ihn nach 4:30 Minuten mit einem Rear Naked Choke zur Aufgabe.

Einen noch kürzeren Prozess machte der Russe Vyacheslav Vasilevsky mit dem Brasilianer Vitor Nobrega. Nobrega war im Stand mit Vasilevskys Offensive hoffnungslos überfordert. Nach 2:45 Minuten beendete Vasilevsky den Kampf mit Ground and Pound.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

M-1 Challenge 42
20. Oktober 2013
Eispalast in St. Petersburg, Russland

Andrei Semenov bes. Gregor Herb einstimmig nach Punkten
Satoshi Ishii bes. Jeff Monson mehrheitlich nach Punkten

M-1 Schwergewicht Grand Prix 2013 Finale
Marcin Tybura bes. Konstantin Gluhov via Rear Naked Choke nach 4:30 in Rd. 1

Vyacheslav Vasilvesky bes. Vitor Nobrega via T.K.o. (Schläge) nach 2:45 in Rd. 1
Lee Morrison bes. Mikhail Malyutin geteilt nach Punkten