MMA - CH/AT

GnP Awards 2013 National: Meistverbesserter Kämpfer

GnP Awards 2013 National: Meistverbesserter Kämpfer

Der Nachfolger von Andreas Birgels heißt Max Coga. Im Duell um den nationalen Award für den meistverbesserten Kämpfer des Jahres 2013 war es der Frankfurter, der sich mit 35.46 % gegen seine starke Konkurrenz durchsetzen konnte. Nur 0.45 % trennen ihn vom Zweitplatzierten Nick Hein. Coga blickt auf ein erfolgreiches letztes Jahr zurück, das ihm drei Siege und den Federgewichtstitel von Respect.FC bescherte.

Kampfsporttechnisch begann 2013 für den 24-jährigen Max Coga mit einem Duell im Leichtgewicht bei Kombat Komplett 8 gegen den Schweizer Enrik Berisha. Der Mann vom Swiss Top Team hatte zuvor Niko Lohmann bei der sechsten Auflage der Baumholder Veranstaltungsreihe besiegt. Schnell suchte Coga den Schlagabtausch. Berisha, der den Kampf auf den Boden verlagern wollte, konnte sich darauf nicht einstellen und bekam nach kurzem Clinch harte Schläge und Knie ab, gegen die er sich nicht mehr verteidigen konnte.

Nach diesem erfolgreichen Jahresauftakt bekam der Trainingskamerad von Daniel Weichel bei Respect.9 die Chance auf den Federgewichtstitel der Promotion. Mit dem Niederländer Duane van Helvoirt stellte ihm Matchmaker Ben Helm einen erfahrenen und gefährlichen Aufgabegriffexperten gegenüber.

Wohlwissend dieser Qualitäten ließ es die Nr. 3 der German Top Ten im Federgewicht wieder nicht auf einen Bodenkampf ankommen und versuchte dem Kampf seinen Stil aufzudrücken. In einem spannenden Duell über alle fünf Runden gelang es dem Niederländer von der Combat Sport Academy nur selten, Coga auf die Matte zu befördern. Coga entkam diesen Situationen meist sehr schnell und ließ im Stand immer wieder kräftige Schläge auf den 28-Jährigen prasseln. Der Mann aus Helmond erwies sich als zäher Gegner, der nie aufgab. Allerdings gelang es ihm im direkten Schlagabtausch auch nicht, die wichtigen Treffer zu setzen. Am Ende mussten die Punktrichter entscheiden: Sie sprachen Coga den Sieg einstimmig zu.

Seine erste Titelverteidigung hatte der neue Champion bei der Jubiläumsveranstaltung von Respect.FC. Mit Antun Racic stellte man ihm wieder einen international erfahrenen Gegner entgegen, der schon für eine renommierte Veranstaltung wie M-1 angetreten ist. Auch Racic galt als Grappling-Spezialist. Dieses Mal gelang es dem jungen MMA-Spirit-Kämpfer nicht, das Duell im Stand zu halten. Nachdem er vom kleineren Racic zu Boden befördert wurde, versuchte er sich an Triangle Chokes. In der zweiten Runde misslang ihm ein Guillotine Choke. Kurz darauf drehte er den Spieß dann um und beförderte seinen Kontrahenten auf die Matte, wo er ihn mit Ground and Pound bearbeitete, um sich kurz darauf einen Rear-Naked Choke zu sichern, der ihm den Sieg brachte.

Das Jahr 2013 soll nur ein Zwischenschritt in Cogas Karriere sein. 2014 greift der Frankfurter schon Anfang des Jahres groß an. Am 8. Februar wird er in Herne bei Fair FC einen Rückkampf gegen Lom-Ali Eskijew bestreiten, den er bereits bei Kombat Komplett 7 im November 2012 geschlagen hatte. Damals bezwang er die Nummer vier der German Top Ten im Federgewicht mit einer Armbar in der zweiten Runde. Eskijew sinnt auf Revanche, während Coga unbedingt auch den Federgewichtsgürtel von Fair FC um seinen Hüften schnüren möchte.

Am 22. März will Coga dann wieder international auf sich aufmerksam machen. Bei Europa MMA FC wird er auf den noch ungeschlagenen Schweden Niklas Bäckström treffen. Dieser gilt als eines der größten Talente in seinem Land und trainiert zusammen mit dem Top-Halbschwergewicht Alexander Gustaffson.

2013 zeigte Coga, dass er mit europäischen Talenten mithalten kann. 2014 wird der Schützling von Niels Schlaegel zeigen müssen, dass er dieses Niveau noch ausbauen kann.

Die vollständige Ergebnisse im Überblick:

1. Max Coga 35.46 %
2. Nick Hein 35.01 %
3. Stefan Hoss 11.52 %
4. Jonas Billstein 10.03 %
5. Sebastian Baron 4.50 %
6. Ruben Wolf 3.48 %