MMA - CH/AT

GnP Awards 2012: Kampf des Jahres National

Naruszczka (u.) übersteht Azaitars Angriffe.

Bei beiden Kämpfern weiß man im Voraus, was man erwarten kann: Eine spektakuläre Show! Marcin Naruszczka sowie Abu Azaitar sind stets darauf bedacht, ihren Gegner vorzeitig zur Strecke zu bringen, ganz gleich ob durch (T)K.o. oder Submission – und genau das ist ein Zuschauermagnet. Kein Wunder also, dass die Begegnung der beiden bei Respect.8 von den GroundandPound-Lesern zum nationalen Kampf des Jahres gewählt wurde.

Der Kölner Abu Azaitar hat bekanntlich den Vorwärtsgang einprogrammiert, während man vom Polen weiß, dass er unmenschlich viele Schläge einstecken kann, aber immer noch weiter kämpft. Im Hauptkampf von Respect.8 kam es zum Duell der beiden Publikumslieblinge.

Azaitar legte früh mit harten und wilden Schlägen los, die Naruszczka schon nach kurzer Zeit auf den Hosenboden katapultierten. Wie ein Zombie stand der Pole aber auf und suchte seinerseits den Angriff, was für spektakuläre Schlagwechsel sorgte. Azaitar schlug Naruszczka, unter frenetischen Jubelstürmen der brechend gefüllten Halle, fünfmal zu Boden. Der Kampfgeist des Polen war aber offensichtlich nicht zu brechen, und obwohl er mittlerweile aussah, als wäre er kaum noch bei Sinnen, teilte auch er mit letzter Kraft weiter aus.

Azaitar sah wie der sichere Sieger aus, doch dann gelang es Naruszczka gegen Ende der Runde, den „Unbeugsamen“ zu Boden zu schlagen und sich die Full Mount zu erkämpfen. Plötzlich hagelte es Ground and Pound des Polen, dessen darauf folgender Rear-Naked Choke durch den Ringgong unterbrochen wurde.

Die Halle war außer sich. Überall waren nur staunende Blicke zu sehen und gellende Anfeuerungsschreie zu hören, als sich beide Kämpfer mit stark gezeichneten Gesichtern in die Ringecken schleppten. Azaitar wurde nach Untersuchung der Ringärztin zum Bedauern seiner Fans nicht wieder zum Kampf freigegeben und Naruszczka damit zum Sieger gekrönt. Ein bitteres Ende für eine denkwürdige Schlacht, die nach einem Rückkampf schreit.

Fast 50 Prozent unserer Leser stimmten für diesen spektakulären Kampf, während Nordin Asrih gegen Philipp Schranz ebenfalls einen großen Teil der Stimmen für sich sammeln konnten, mit einem Duell, das ebenfalls um eine Revanche bittet.

Die exakte Stimmverteilung im Überblick:

1. Marcin Naruszczka vs. Abu Azaitar 47,97%
2. Nordin Asrih vs. Philipp Schranz 38,41%
3. Sami Antar vs. Olutobi Ayodeji Kalejaiye 5,05%
4. Nils Wernersbach vs. Marco Knöbel 4,54%
5. Gregor Herb vs. Mike Wiatko 2,75%
6. David Zawada vs. Kerim Engizek 1,28%