MMA - CH/AT

GnP Awards 2009: Kämpferin des Jahres national

Alex Sanchez nach dem Sieg des Jewels -60kg Turniers (© Yuya Wada)

Knapp war es gewesen. Verdammt knapp sogar. Nur ein halber Prozentpunkt trennt „Deutschlands Kämpferin des Jahres“ Alexandra Sanchez von der Zweitplatzierten Charlotte von Baumgarten. So eng war es in keiner der insgesamt dreißig Kategorien unserer GroundandPound Awards 2009 zugegangen. Mit Bodenkämpferin Olga Schell landet sogar noch eine dritte Berlinerin unter den besten vier Damen, so dass die Hauptstadt fast zwei Drittel aller abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen konnte.

Nun aber zu Alexandra Sanchez: Die 30-Jährige kann man als echte Spätstarterin im MMA-Sport bezeichnen. War sie noch vor zwei Jahren nur einem ausgewählten Kreis von Schöneberger Trainingskollegen bekannt, so gilt die gebürtige Hamburgerin mittlerweile als ein echter Geheimtipp im Bantamgewicht der Damen. Ausschlaggebend dafür war ihre erfolgreiche Teilnahme am Jewels-Turnier bis 60kg.

Die japanische Kampfsportliga „Jewels“ ging Ende 2008 aus der langjährigen Erfolgsserie „Smackgirl“ hervor und ist einige der wenigen Veranstaltungen, die ausschließlich Damenkämpfe im Programm haben. Im Turnier konnte sie die junge Karatekämpferin Shizuka Sugiyama und die stämmige Tomoko Morii bezwingen. Beide Japanerinnen hatten ihrer Kombination aus gutem Kickboxen und solidem Bodenkampf nur wenig entgegenzusetzen.

Sanchez mit dem Armhebel gegen Tomoko Morii (© Daniel Herbertson)

Die einzige Delle bekam ihre ansonsten makellose Bilanz im Spätsommer, als sie vor heimischem Publikum bei der 16. Hausgala ihres Gyms „MMA Berlin“ von der „Hessischen Bulldogge“ Sheila Gaff innerhalb von zwei Minuten überrannt wurde. Noch euphorisiert von ihrem Japan-Debüt konnte sich Sanchez nur zwei Wochen später nicht auf den ungestümen Stil der nur 1,66 Meter großen Eschwegerin einstellen. Nach einem Knöchelgriff musste sie schließlich aufgeben.

Durch den Sieg im Jewels-Turnier beendete Sanchez das Jahr 2009 trotzdem auf dem Höhepunkt ihrer kurzen und bis dato steil nach oben verlaufenden Karriere. Unsere Leser honorieren die beispiellose Erfolgsgeschichte der fleißigen Berlinerin mit der Auszeichnung zur „Kämpferin des Jahres“. Man darf gespannt sein, wo es die Allrounderin aus der Hauptstadt in diesem Jahr hinverschlagen wird.

Die exakte Stimmverteilung im Überblick:

1. Alexandra Sanchez (Berlin), 23,9%
2. Charlotte von Baumgarten (Berlin), 23,4%
3. Sheila Gaff (Eschwege), 17,1%
4. Olga Schell (Berlin), 13,3%
5. Katharina Albinus (Bremen), 11,8%
6. Sabina Pyszel (Bremen), 10,5%