MMA - CH/AT

German Top 5: März 2010

Nachdem das neue Jahr etwas langsam angelaufen ist, gibt es nun erst Anfang März die erste Aktualisierung der German Top 5, der definitiven Rangliste für MMA-Deutschland. Änderungen gab es dabei in jeder Gewichtsklasse bis auf das Mittelgewicht, welches personell unverändert bleibt.

Im Federgewicht nicht mehr mit dabei ist der Stuttgarter Robert Westerman. Nachdem der 28-jährige  seit über einem Jahr nicht mehr in der Gewichtsklasse bis 66kg gekämpft hat und auch sein nächster Kampf (am 24. April gegen Dominik Tschense) wieder im Leichtgewicht angesetzt wurde, ist der MMA-Trainer von BAMMA-Weltmeister Alan Omer nicht mehr wahlberechtigt. An seine Stelle rückt der erfahrene Neubrandenburger Grappler Dennis Tomzek, der eine makellose 5-0 Bilanz aufweisen kann.

Im Leichtgewicht gab es keine Veränderung, wohl aber eine Verschiebung. Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Kämpfen rutscht BJJ-Schwarzgurt Franco "Ortega" de Leonardis vom dritten Rang ab auf Platz vier. Nutznießer ist der Bielefelder Ulas Aslan, der mit zuletzt drei Siegen am Stück einfach die derzeit bessere Form aufweist. Auch bei der aktuellen Nummer fünf Ric Schreiter sollte nach der für seine Verhältnisse schwachen Vorstellung gegen den Litauer Marius Mazulis demnächst wieder die Leistung stimmen, wenn er weiterhin zu den besten fünf deutschen Leichtgewichten zählen will.

Die größten Änderungen gab es hingegen im Weltergewicht: Nicht mehr dabei sind die inaktiven und formschwachen Alex Wiebe und Igor Montes. An ihrer Stelle rangieren nun Comeback-Kid Sebastian Kliesch, der vor fünf Jahren noch als eines der größten Talente in gesamt MMA-Deutschland galt und der griechisch-peruanische "Stallion Cage"-Kämpfer Angelos Zampakikas. Auch der "Spartaner" war fast zwei Jahre von der Bildfläche verschwunden.

Neu im Halbschwergewicht ist der Kölner Jonas Billstein. Das der Cüppers-Schüler bereits im zarten Alter von 18 Jahren fünf blitzsaubere Erstrundensiege einfahren konnte, ist der Beweis dafür, daß der MMA-Sport in Deutschland stark im Kommen ist. Den Ausschlag für die Klassifizierung Billsteins war sein Sieg über den erfahrenen Nürnberger Thaiboxer Andre Walberer Ende Februar. Für den "Cologne Combat Club"-Kämpfer muß Sambo-Mann Benjamin Ross weichen.

Last but not least das Schwergewicht: Durch den Rücktritt der zuvor amtierenden Nummer vier Marko Zschörner hatte unser Expertengremium die Aufgabe, einen Nachrücker für den Leipziger zu benennen. Die Wahl fiel auf den Wuppertaler Björn Schmiedeberg, der in den letzten vier Monaten gleich drei Siege einfahren konnte. Die nachdem er 20kg verloren hat deutlich schlankere "Gazelle" befindet sich derzeit in der Form seines Lebens.

Die Newcomer im Monat März: Tomzek, Kliesch, Zampakikas, Billstein und Schmiedeberg (v.r.n.l.)

Statistische Übersicht über die dreißig besten Kämpfer Deutschlands:

Alter

28-32: 14
23-27:  9
18-22:  5
33-37:  2

Bundesland

Baden-Württemberg: 9
Nordrhein-Westfalen: 6
Sachsen: 4
Hessen: 3
Hamburg: 2
Mecklenburg-Vorpommern: 2
Bayern: 1
Berlin: 1
Rheinland-Pfalz: 1
Sachsen-Anhalt: 1

Erfahrung

1-3 Jahre: 11
4-6 Jahre: 17
7-10 Jahre: 5

Siege

1-5: 11
6-10: 11
11-15: 4
16-20: 2
20+: 2

Die German Top Five werden mit gleichem Stimmrecht gewählt von:

* Peter Angerer: Präsident von Shidokan Deutschland und Chef des German Top Team
* Bodo Elsbeck: Gründer des Outsider Club
* Henryk Kretzschmar: Veranstalter des Fight Club und Chefringrichter der FFC
* Andreas Stockmann: Präsident der Free Fight Association Germany
* Groundandpound.de-Redaktion