MMA - CH/AT

FFC: Pride & Glory

Die Traditionsveranstaltung aus dem Osten kehrt im April zurück nach Köthen.

Eine der ältesten MMA-Veranstaltungsserien Deutschlands, die Free Fight Championship, kehrt am 03. April mit der Show „Pride & Glory“ zurück nach Köthen, Sachsen-Anhalt. Organisator Marko Zschörner bleibt dabei dem Mix-Fight-Format treu und präsentiert statt einer reinen MMA-Show auch Box- und K-1-Kämpfe.

Nach langer verletzungsbedingter Pause wird zudem „Ironhead“ Norman Jendritzyk sein Comeback feiern. Er trifft auf Lars Rauschenbach. Jendritzyk machte seinem Kampfnamen im vergangenen Mai bei der FFC-Show „Bad Blood“ alle Ehre und lieferte sich ein erbittertes Gefecht mit dem Tschechen Pavel Botka. Nachdem er fast ein Jahr lang seine Wunden geleckt hat, kehrt er nun wieder zurück.

Lokalmatador Steven Kitzing bekommt es im K-1 mit Marek Ljatschinski zu tun. Obendrein verspricht Zschörner erneut – nach mehrmaligen Verschiebungen – einen Schwergewichtstitelkampf. Die Teilnehmer sind allerdings noch nicht bekannt.

Weitere Infos zur Show gibt es unter www.FFC-GERMANY.de.

FFC: Pride & Glory
03. April 2011
Heinz-Fricke-Halle in Köthen, Sachsen-Anhalt


MMA
Norman Jendritzyk vs. Lars Rauschenbach

Boxen
Patrick Gaudig vs. Marco Billsing

K-1
Marek Ljatschinski vs. Steven Kitzing

+ MMA-Schwergewichtstitelkampf