MMA - CH/AT

FFC: No Mercy

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit und die mitteldeutsche Traditionsveranstaltung Free Fight Championship geht in die nächste Runde. In der zum Wohnzimmer gewordenen Heinz-Fricke-Halle in Köthen bietet Veranstalter Marko Zschörner wieder jede Menge Duelle in den Disziplinen K-1, Muay Thai, Boxen und natürlich Mixed Martial Arts.

Für Steven Kitzing dient der Boxkampf als Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft im K-1, um die es am 22. Oktober in Zwickau gehen wird. Beiden Kämpfern ist der reine Faustkampf nicht unbekannt. Kitzing bestritt bereits einen Boxkampf nach Profiregeln gegen den Apoldaer Alexander Halusa.

Ebenfalls nach Box-Reglement messen sich die beiden Billsing-Brüder Manuel und Marco. Beide sind erfahrene Haudegen, die aus einer alten Boxfamilie stammen. Schon ihr Großvater stand seinerzeit im Seilquadrat. Mit Patrick Gaudig und Paul Veggi treffen sie auf alte Bekannte, die bereits häufiger in Köthen zu Gast waren.

Einer, der eigentlich auch im Boxen zuhause ist, will sich nun im MMA versuchen. Milan Papp nämlich, der seit gut einem Jahr bei Zschörners Bushido-Team trainiert und nun voll in Richtung Mixed Martial Arts durchstarten will. Einen MMA-Fight hat er vor längerer Zeit bereits bestritten, nun will er mit einem völlig überarbeiteten Waffenarsenal richtig angreifen. Er trifft auf den Geraer Jens Müller, der FFC-Fans ebenfalls ein Begriff sein dürfte.

Zwei weitere MMA-Duelle stehen ganz im Zeichen einer Bushido-Revanche. Sowohl Teamchef und Veranstalter Marko Zschörner, als auch Nachwuchsfighter Christopher "Joker" Henze treffen nämlich auf zwei tschechische Kontrahenten, die bei der vergangenen FFC-Veranstaltung Pride & Glory Erfolge gegen Bushido-Kämpfer einfahren konnten. Schwergewicht Zschörner steigt gegen den ungeschlagenen Filip Bender in den Ring, der Lars Rauschenbach in der ersten Runde per TKO besiegt hatte. Henze bekommt es mit Josef Kotyza zu tun, der Rene Hannemann im zweiten Durchgang KO schlug.

Sein Debüt im MMA wird der junge Odin Petzold geben. Der 18-Jährige fuhr beim letzten Event einen einstimmigen Punktsieg nach K-1-Regeln ein, nun will er sich im MMA versuchen.

Bei den K-1-Duellanten ist vor allem Gregor Winizki hervorzuheben, ein Kämpfer mit spektakulären Kicks, dem bei Pride & Glory einen Erstrunden-TKO-Sieg über Malte Büttner gelang.

Abgerundet wird das Ganze durch ein Muay Thai-Duell zwischen Marc Schomburg und Max Schlegel. Schlegel ist ein dekorierter Kickboxer, der in seiner Laufbahn schon diverse Titel halten konnte. Durch den Einsatz traditioneller Knie- und Ellenbogentechniken erhält der Kampf besondere Würze.

Ein besonderes Gimmick ist, dass der aus der TV-Reality-Soap Big Brother bekannte Marcel Schiefelbein für einen Boxkampf in den Ring steigen wird. Der Köthener ist Dauergast bei den FFC-Veranstaltungen und feiert hier sein Ring-Debüt.

FFC: No Mercy
16. Oktober 2011
Heinz-Fricke-Halle in Köthen, Sachsen-Anhalt

MMA
Filip Bender vs. Marko Zschörner
Sven Huber vs. Odin Petzold
Marcel Wolke vs. Patrick Weikri
Jens Müller vs. Milan Papp
Josef Kotyza vs. Christopher Henze

K-1
Alexander Schmidt vs. Grigori Winizki
Christian Singer vs. Kevin Schulze
Kamil Flegl vs. Steffen Göbel
Marco Lorenz vs. Pit Nestler
Marco Fitz vs. TBA

Muay Thai
Marc Schomburg vs. Max Schlegel

Boxen
Falko Grütemacker vs. Richard Gottwald
Patrick Gaudig vs. Marco Billsing
Paul Veggi vs. Manuel Billsing
Stullen Andy vs. Marcel Schiefelbein
Maik Kurzweil vs. Steven Kitzing

GroundandPound wird live vor Ort sein und via Twitter (@MarkBergmann) die Ergebnisse tickern. Einen ausführlichen Veranstaltungsbericht gibt es wie immer kurze Zeit nach dem Event.