MMA - CH/AT

FFC: Cage Fight Night

Eine der ältesten MMA-Veranstaltungsserien Deutschlands, die Freefight Championship, kehrt am Sonntag in ihre alte Heimat Köthen zurück. Unter dem Motto „Cage Fight Night“ steigen junge Talente des ausrichtenden Bushido-Stalls in den Käfig – aber auch jede Menge alte Bekannte.

Patrick Weikri und Andreas Wagner sollten den Hauptkampf des Abends bestreiten und ausmachen, wer von beiden beim nächsten FFC-Event auf Halbschwergewichtschampion Rimgaudas Kutkaitis treffen wird. Wagner sagte seine Teilnahme am Event jedoch vor wenigen Tagen verletzungsbedingt ab. Kurzfristig eingesprungen ist der Litauer Arturas Liutika, der nun gegen Weikri in den Ring steigen wird. Den Contenderstatus hat Weikri dank Wagners Absage nun automatisch inne – sollte er gewinnen, kämpft er beim nächsten Mal um den Titel.

Weikri, das vielleicht vielversprechendste Talent aus dem Hause Bushido, ist in vier Kämpfen ungeschlagen. 2012 sollte das wichtigste Jahr seiner bisherigen Karriere werden, Verletzungspech kam jedoch dazwischen, Weikri musste lange Zeit pausieren. Nun feiert er sein Ring-Comeback. Sein Gegner Liutika ist vor allem am Boden gefährlich und ein zäher Kämpfer.

Viele andere alte Bekannte aus der Region finden sich auf der Card. Der nach langer Abstinenz zurückkehrende Jan Tettenborn, Ring-Veteran Dominique Stetefeld und der schlagstarke Vaclaf Meier.

Zusätzlich zu den deutschen Kämpfern hat Veranstalter Marko Zschörner sich wieder starke Gegner aus ganz Europa eingeladen, darunter Litauen, Russland und Liechtenstein. 15 Kämpfe im MMA, K-1 und Boxen soll es geben. Besonderes Schmankerl: Der „Bulldog“ Zschörner wird sich selbst noch einmal im Käfig die Ehre geben. Zwar beendete der Köthener vor zwei Jahren seine MMA-Karriere, für ein Grappling-Duell gegen Freund und Trainingspartner Milan Pap wird er jedoch noch einmal ins umzäunte Achteck steigen.

Zu verletzungsbedingten Absagen kam es nicht nur im Hauptkampf des Abends. Der Kampf zwischen Mazvydaz Pieza und Mario Wittmann muss ersatzlos gestrichen werden, Wittman ist laut Veranstalter schwer erkrankt. Näheres ist nicht bekannt.

Nordlicht Mario Gulawski wird zudem nicht, wie geplant, auf Bushido-Kämpfer Marcel Wolke treffen. Auch für Wolke wird ein zäher Litauer einspringen, der ungeschlagene Marius Rudnickas.

Neben den Änderungen auf der Fightcard, wird der FFC-Käfig nun kurzfristig auch an einem neuen Veranstaltungsort aufgebaut. Statt, wie gewohnt, in der ehrwürdigen Heinz-Fricke-Halle, findet die Cage Fight Night am Sonntag in der 200 Meter Luftlinie entfernten Dreifachsporthalle der Dr. Samuel Hahnemann Schule statt. Grund für die Änderung sind neue Bauauflagen des Köthener Ordnungsamts.

Der Show soll dies jedoch keinen Abbruch tun. „Diese Halle ist sogar noch besser, als die alte Halle“, freut sich Zschörner gegenüber Groundandpound.de. "Vielen Dank noch einmal an das Ordnungsamt und die Stadt Köthen, dass schnell eine Lösung gefunden wurde."

Die bisherige Fightcard im Überblick:

FFC: Cage Fight Night
13. Oktober 2013
Dr. Samuel Hahnemann Schule, Lelitzer Strasse 27a, Köthen

Einlass: 17:00 Uhr
Beginn: 18:30 Uhr

Mixed Martial Arts
Arturas Liutika vs. Patrick Weikri
Marius Rudnickas vs. Mario Gulawski
Valdan Istrevi vs. Lars Rauchbach
Evgenij Bochan vs. Karim Touati
Vaclaf Meier vs. Jens Müller
Kevin Kraft vs. Brian Engelmann
Gintautas Januska vs. Dimitri Schreiner
Jan Tettenborn vs. Marco Kunath
Vladislav Scheblykin vs. Dominique Stetefeld
Andre Schug vs. Grigori Winitzki

K-1
Philippe Blumenberg vs. Martin Peterson
Jan Naus vs. Marlon Ganzenberg
Julius Mocka vs. Steffen Bösner

Boxen
Imantas Dovydaitsi vs. Marco Billsing

Grappling
Marko Zschörner vs. Milan Pap