MMA AT

Exklusiv: Kooperation zwischen WSFC und Innferno FC

Die Macher von WSFC und Innferno FC gaben uns soeben exklusiv bekannt, eine Kooperation eingegangen zu sein. Für die beiden MMA-Organisationen aus Westösterreich bedeutet dies neben denkbaren Super-Fights auch die Möglichkeit der Cross-Promotion. Der Startschuss für die erste Zusammenarbeit erfolgt bei „WSFC 6 – Redemption“ am 9. Februar 2019 in Dornbirn, Vorarlberg.

„Mit dieser Kooperation wollen wir unseren Sport in Österreich weiter etablieren und voranbringen“, so WSFC-Organisator Aleksandar Boskic. „Wir freuen uns sehr über die gemeinsame Kooperation, das ist ein großer Schritt in die richtige Richtung für unseren Sport in Österreich. Spannende Paarungen und mögliche Superfights wie ‘Champion vs. Champion‘ können so realisiert werden.“

WSFC (Vorarlberg) und Innferno FC (Tirol) gehen damit eine länderübergreifende Kooperation ein und eröffnen sowohl Athleten Alternativmöglichkeit in Aktion zu treten, als auch dem Publikum ein breiteres Spektrum an spannenden Kampfpaarungen.

„Der MMA-Sport hat enormes Potential und genießt einen großen Hype weltweit“, so Innferno FC-Veranstalter Hannes Schneider. „Wir streben zusammen mit unserem starken Partner WSFC ein gemeinsames Ziel an: Den MMA-Sport in Westösterreich als saubere und faire Sportart zu etablieren und spannende und actionreiche Events für unsere Fans zu organisieren.“

Seit 2013 veranstaltet die Westside Fighting Challenge unter dem Shooto Austria Banner in Vorarlberg MMA-Events und etablierte sich schnell als feste Größe in der österreichischen MMA-Szene.

In Tirol veranstaltet Innferno Fighting Championship unter dem AUTMMAF Regelwerk seit 2015 MMA Events und ist heute Tirols bedeutendste MMA-Organisation.