MMA - CH/AT

"Einreise verweigert" - Cive darf nicht in Amerika kämpfen

Jasminka "Impressive" Cive präsentiert ihre Titelsammlung.

Es sollte der große US-Auftritt für Jasminka „Impressive“ Cive (5-0) werden. Die ungeschlagene Österreicherin plante nächste Woche bei Invicta FC 2 aufzutreten, in Amerikas größter Frauen-MMA-Organisation (wir berichteten), doch dann kam alles ganz anders als erhofft.

Cive bekam kein Visum, denn die Papiere wurden aus den Vereinigten Staaten zu spät geliefert, was es für das Konsulat in Wien unmöglich machte, diese zeitnah auszustellen.

„Nach allen Bemühungen für eine genehmigte Arbeitsbewilligung gab es kein grünes Licht aus Wien“, so die erfolgreiche Kämpferin gegenüber GroundandPound. „Die Begründung war, dass es zeitlich nicht realisierbar wäre, da alles zu spät eingeleitet wurde. Ich habe noch gehofft, dass es klappt, aber die Befürchtung hatte ich bereits vorher, als sich das alles unnötig in die Länge gezogen hat.“

Das Poster für Invicta FC 2 war bereits in aller Munde.Somit tritt die europäische Top-Athletin bei Invicta FC 2 nicht gegen Ayaka Hamasaki auf, hat jedoch die nächste Chance in Aussicht, wie sie uns versicherte.

„Das ist bitter. Ich habe mein Training komplett auf Ayaka ausgerichtet und bin permanent herumgefahren, mal nach Wien, mal nach Linz, mal nach Frankfurt ins MMA Spirit, und dann war alles umsonst. Was soll ich dazu sagen? Wenn ich jetzt lese, dass ich ersetzt wurde, dann tut es mir im Herzen weh. Der Livestream, den ich mir am Kampfabend natürlich ansehen werde, ist noch schlimmer, denn ich wäre so gerne dabei.“

Den Umständen entsprechend gibt es trotz alledem gute Nachrichten für die Grazerin mit serbischen Wurzeln, denn sie bekommt eine weitere Chance auf ihr US-Debüt, bei der kommenden Invicta FC-Veranstaltung, die im Oktober stattfinden wird.

„Ich werde im Oktober bei Invicita FC 3 starten können, wurde mir versichert.“

Wer die höchstwahrscheinlich neue Kontrahentin für die 30-Jährige sein wird, steht zwar noch nicht fest, jedoch bekommt Cive durch den nach hinten versetzten Termin die Chance, sich noch intensiver auf ihr erstes Auftreten bei der weltweit renommiertesten FMMA-Organisation vorzubereiten.

„Ich werde schneller, besser und explosiver denn je in den Käfig steigen!“

Als kurzfristigen Ersatz für Cive wird Lacey Schuckman (7-4) einspringen, die sich am 28. Juli mit der unbesiegten Jewels-Championess Ayaka Hamasaki (7-0) messen wird.