MMA - CH/AT

Drei Titelkämpfe bei Superior FC 14

Superior FC in Stuttgart

Superior FC macht sich auf den Weg in die nächste Großstadt. Nachdem die hessischen Veranstalter im Juni Hamburg einen Besuch abstatteten, ist jetzt die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart an der Reihe. Im Gepäck hat Superior dabei gleich drei Titelkämpfe, wobei die Paarungen noch nicht fest stehen.

Im Federgewicht wird Lom-Ali Eskijew (5-2) seine erste Titelverteidigung in Angriff nehmen. Der 21-Jährige vom Sportpalast Bielefeld sicherte sich im Verlauf des letzten Jahres den Sieg im Leichtgewichts-Turnier von Superior FC und nahm bei seinem Wechsel ins Federgewicht den Titel mit, nachdem Champion Azdren Thaqi aus beruflichen Gründen auf den Federgewichtstitel verzichten muss. Die Nummer Vier der Federgewichts-Rangliste hat in diesem Jahr noch nicht verloren und zuletzt mit Thiago Tobias Huber und Arthur Grass zwei Top-Ten-Kämpfer besiegt.

Im zweiten Titelkampf des Abends steht Gregor Herb (14-6) als einziger Teilnehmer fest. Der an Nummer Zwei der Top Ten platzierte Freiburger tritt um den vakanten Mittelgewichtstitel an, nachdem Champion Andreas Birgels ins Weltergewicht gegangen ist. Herb gewann vier seiner letzten fünf Kämpfe und verlor zuletzt kontrovers in Moskau. Man darf gespannt sein, wer sich mit dem starken Grappler in Stuttgart messen darf.

Das Trio der Titelkämpfe komplettiert ein Duell um den vakanten Titel im Halbschwergewicht. Hier bewirbt sich Matthias Schuck (7-3) um die Nachfolge auf Stephan Pütz. Der 33-jährige Rostocker konnte nur zwei seiner letzten fünf Kämpfe gewinnen und will bei Superior FC eine neue Erfolgsserie starten. Nachdem der ehemalige Bundesligaringer vergangenen Dezember den Debütanten Sergio Pique besiegen konnte, unterlag Schuck im März beim Schweizer Veranstalter Strength and Honor Championship dem Spanier Eduardo Riego durch Erstrunden-K.o., nachdem er die Runde zuvor mit Takedowns bestimmt hatte.

Lokalmatadore in den Superfights

Neben drei Titelkämpfen sollen noch acht Superfights stattfinden. Dazu hat sich Superior FC vor allem beim heimischen Stallion Cage umgeschaut und einige Kämpfer für die Veranstaltung verpflichtet. So trifft Alexander Petrajtis (3-2) in einem Schwergewichtskampf auf Thorsten Klein (0-2) und Thorsten Thiel (1-0) misst sich mit dem kroatisch-stämmigen Judoka Ivo Cuk (5-7). Für Murat Soysüren (1-0) wurde noch kein Gegner gefunden, ebenso für den Balinger Konstantin Götte (4-0).

Bisher nicht bestätigt ist ein potenzieller Kampf des Abends zwischen Nordlicht Sebastian Risch (11-4) und dem Stuttgarter Angelos Zampakikas (9-2). Risch würde damit seinen fünften Kampf in diesem Jahr bestreiten und hat seine letzten beiden Kämpfe eindrucksvoll in der ersten Runde gewonnen. Der Bremer Thaiboxer stände zum ersten Mal seit vergangenem Februar wieder für Superior FC im Ring. Laut ihm sei der Kampf noch nicht 100% abgewickelt.

Zampakikas kehrte nach zweieinhalbjähriger Pause im Januar in den Ring zurück und besiegte den Dresdner Johnny Kruschinske nach Punkten. Nachdem er von Respect.FC-Weltergewichtschampion Djamil Chan überrumpelt und nach gerade einmal 18 Sekunden T.K.o. geschlagen wurde, ging es für den Griechen bei Defenders FC 2 mit einem Armhebel zurück auf die Siegerstraße.

Die weiteren Paarungen lauten Johannes Grebe (2-1) gegen Rene Engelhard (0-1) im Welter-, Benjamin Russ (5-1) gegen Sven Heising (3-4) im Mittel- sowie Tomislav Iverac (2-2) gegen Anthony Stevens (3-1-1) im Halbschwergewicht.

Das Programm von Superior FC 14 im Überblick:

Superior FC 14
5. Oktober 2013
Carl-Benz-Arena, Stuttgart

Federgewichtstitelkampf
Lom-Ali Eskijew vs. TBA

Mittelgewichtstitelkampf
Gregor Herb vs. TBA

Halbschwergewichtstitelkampf
Matthias Schuck vs. TBA

Alexander Petrajtis vs. Thorsten Klein
Johannes Grebe vs. Rene Engelhard
Konstantin Götte vs. TBA
Ivo Cuk vs. Thorsten Thiel
Tomislav Iverac vs. Anthony Stevens
Murat Soysüren vs. TBA
Benjamin Russ vs. Sven Heising