MMA - CH/AT

Die MMA-Kämpfe der Mix Fight Gala XI

Mix Fight Promotion

Während die MMA-Fans im Westen Deutschlands regelmäßig mit fantastischen Veranstaltungen verwöhnt werden, mussten die Menschen aus dem Süden lange Zeit frustriert in die Röhre schauen. Das ändert sich am Samstag, dem 27. November. An diesem Datum bringt die Mix Fight Promotion von Sefer Göktepe einige viel versprechende Kämpfe mit hochkarätiger Besetzung in den Glaspalast von Sindelfingen, das in nahe Stuttgart liegt. Die drei besten Schwergewichte Deutschlands, zwei unbesiegte Nachwuchstalente, zwei bärenstarke europäische Veteranen und etablierte Kämpfer aus der Region werden bei der elften Auflage der renommierten Mix Fight Gala in den Ring steigen.

Dawid Baziak (8-2), die Nr. 1 der German Top Five im Schwergewicht, wird in einem Rückkampf auf den holländischen „Golden Glory“-Kämpfer Dion Staring (22-7) treffen. Bei einer Veranstaltung von Beast of the East in Polen zwang Staring den 24 Jahre alten Thaiboxer bereits in der ersten Runde mit einem Rear Naked Choke zur Aufgabe und beendete damit Baziaks Serie von drei Siegen hintereinander, die er bei KSW und bei der M-1 Selection eingefahren hatte. Dafür will sich Baziak im Herbst revanchieren.

Bei der neunten Mix Fight Gala im Dezember vergangenen Jahres erlitt Baziak gegen den 23 Jahre alten Holländer Hans Stringer (16-4-1) die erste Niederlage seiner Karriere. Am 27. November kehrt Stringer, der als das beste Halbschwergewichtstalent aus unserem Nachbarland gilt, in deutsche Gefilde zurück. Der Allrounder trifft auf das beste Halbschwergewichtstalent aus Deutschland: den erst 19 Jahre alten Jonas Billstein (7-0) vom Combat Club Cologne. Momentan belegt Billstein den dritten Rang der German Top Five. Nachdem der Kölner „Luta Livre“-Kämpfer seine Karriere mit Erstrundensiegen bei Respect.FC und dem Outsider Cup begann, legte er im Mai beim Debüt von German MMA Championship seine Reifeprüfung ab, indem er den deutschen Meister im Combat Sambo, Benjamin Russ, in der zweiten Runde durch TKO besiegte.

Im Aufeinandertreffen zweier Schwergewichte mit gehörig Dampf in den Fäusten muss Andreas „Big Daddy“ Kraniotakes (7-2) seinen zweiten Platz in der German Top Five gegen den drittplatzierten Thorsten Kronz (5-2) verteidigen. Kraniotakes betritt im September bei Respect.4 erstmals seit seiner enttäuschenden Niederlage gegen Gerald Turek bei der zehnten World Freefight Challenge in Slowenien wieder den Ring. Mittlerweile zum deutschen Star des Videospiels „EA Sports MMA“ geworden, will der 28 Jahre alte Koblenzer mit dem hammerharten Ground and Pound erst in Herne und dann im Sindelfinger Glaspalast zu alter Stärke zurückfinden. Leicht wird es dabei für ihn nicht, denn der 33-jährige Kronz, der im vergangenen Jahr den serbischen Veteranen Miodrag „Pele“ Petkovic besiegte, ist ein exzellenter Kickboxer. Die „Deutsche Eiche“ wird Kraniotakes im Stand alles abverlangen müssen, um in der Rangliste an ihm vorbeizuziehen.

Nach fünf Siegen in Folge im Jahr 2009 bekam Daniel Weichel (23-7), die deutsche Nr. 3 im Leichtgewicht, im Mai einen gehörigen Dämpfer verpasst. Bei der dritten Veranstaltung der British Association of Mixed Martial Arts verlor er einen Leichtgewichtstitelkampf gegen den starken Engländer Rob Sinclair – allerdings nicht unumstritten, denn Sinclair beging während des Kampfes Regelverstöße, die vom Ringrichter ungeahndet blieben. Die Mix Fight Gala ist ein gutes Pflaster für den 25 Jahre alten Michelstädter, der bei der Promotion bereits viermal in der ersten Runde gewonnen hat. Darunter fällt auch ein Aufgabesieg über den deutschen UFC-Kämpfer Dennis Siver aus dem Jahr 2006. Ein Gegner für Weichel, der erst kürzlich in Frankfurt sein neues Gym MMA Spirit eröffnete, steht momentan noch nicht fest.

Sein Schützling, das ungeschlagene Weltergewichtstalent Christian Eckerlin (4-0), der alle seine Kämpfe innerhalb von zwei Runden gewann, tritt in einem klassischen Duell zwischen Boden- und Standkämpfer gegen den schlagkräftigen Striker Igor Montes (7-7) an. Der 23 Jahre alte Montes, der als Stuttgarter klaren Heimvorteil genießen wird, bewies bei der letzten Mix Fight Gala sein gewaltiges Kämpferherz, als er es mit dem zähen Polen Robert Jocz aufnahm. Bei derselben Veranstaltung zwang Eckerlin Dawid Baziaks Bruder Damian mit dem Rear Naked Choke zur Aufgabe, der dem 23-Jährigen in diesem Jahr bereits zwei Siege einbrachte.

Besagter Robert Jocz (19-5) belegt aktuell Rang sechs unserer European Top Ten im Mittelgewicht. Von seinen letzten 16 Kämpfen hat Jocz hervorragende 15 gewonnen. Gegen wen der polnische Bodenkämpfer vom Team Beast of the East bei der Mix Fight Gala 11 antreten wird, ist unbekannt.

Ebenfalls noch ohne Gegner steht der 29 Jahre alte Stuttgarter Robert Westerman (7-9) da. 2009 bestritt Westerman gegen Ulas „Amok“ Aslan den „Kampf des Jahres national“. Ein Rückkampf im Mai beim Debüt von German MMA Championship endete für den Lokalmatador vom Stallion Cage in einer erneuten Niederlage. Vor heimischer Kulisse hat der MMA-Veteran am 27. November die Möglichkeit, wieder auf die Siegesstraße zurückzukehren.

Alle vorläufigen MMA-Kämpfe im Überblick:

Mix Fight Gala XI
27. November 2010
Glaspalast in Sindelfingen


MMA / - 72,5kg / 3x5 min.
Daniel Weichel (Team MMA Spirit) vs. TBA

MMA / - 93kg / 3x5 min.
Hans Stringer (Team Beast of the East) vs. Jonas Billstein (Combat Club Cologne)

MMA / - 65kg / 3x5 min.
Robert Westerman (Stallion Cage) vs. TBA

MMA / - 80kg / 3x5 min.
Igor Montes (Stallion Cage) vs. Christian Eckerlin (Team MMA Spirit)

MMA / - 110kg / 3x5 min.
Thorsten Kronz (Sportschule Allerborn) vs. Andreas Kraniotakes (Kampfsportgym Koblenz)

MMA / - 110kg / 3x5 min.
Dawid Baziak (Tempel Fightschool) vs. Dion Staring (Golden Glory)

MMA / - 80kg / 3x5 min.
Robert Jocz (Team Beast of the East) vs. TBA

Weitere Informationen sowie Tickets für die Mix Fight Gala XI, bei der auch einige spannende Kämpfe im K-1 geboten werden, gibt es unter www.mixfightgala.com.