MMA - CH/AT

Die machen keinen Sport

Sechs Männer haben an einem unangenehm kalten Morgen im bayrischen Ergolding eine feste Verabredung mit dem deutschen Freefighter der ersten Stunde, Andreas Stockmann. Ganz unterschiedliche Typen aus allen Himmelsrichtungen des deutschsprachigen Raums treffen aufeinander. Sie kommen aus der Schweiz, aus Österreich, aus Tschechien und aus dem hohen Norden Deutschlands und haben sich alle auf das Angebot des erfahrenen MMA Full Instructors der MMA Trainer Akademie eingelassen, ernst mit dem MMA-Sport zu machen.

Am 4. und 5. April 2013 bringen die MMA-Kampfrichter in Ausbildung einige der ernstesten Fragen im MMA-Sport zum Schwitzen. Alles dreht sich um diejenigen unter den MMA-Sportlern, die sich auf Veranstaltungen mit ihrem Gegner in einem fairen Kampf messen wollen. Wie kann der MMA Sportler im Käfig geschützt werden, es geht um seine Sicherheit und Gesundheit, die German Unified Rules, um Respekt und die runde Zusammenarbeit mit Veranstaltern, Security Chefs und Ärzten.

Auch wenn den sechs Teilnehmern des MMA Kampfrichter Lehrgangs der MMA Trainer Akademie die Ernsthaftigkeit der vielen Prüfungsfragen voll bewusst war. Am Ende des Ausbildungs-Wochenendes mit Andreas Stockmann waren alle um jede Menge unverzichtbarer Infos reicher und froh, als sie ihre Zertifikate in der Hand halten durften. Für sie beginnt jetzt die Hospitationsphase und der Weg zurück zum Sport. Denn natürlich sind sie alle auch überzeugte Sportler, Kampfsport-Trainer und zum Teil auch selbst Wettkampf-MMAl'er.

Die nächste Kampfrichter-Ausbildung der MMA Trainer Akademie findet im 4. und 5. Mai 2013 im österreichischen Graz statt. Das Ausbildungskonzept der MMA Trainer Akademie, das Andreas Stockmann gemeinsam mit anderen MMA-Experten entwickelt hat, besteht aus unterschiedlichen Bausteinen, die eine gemeinsame Idee verbindet: Den MMA-Sport im deutschsprachigen Raum noch sicherer, noch strukturierter, noch respektabler zu machen. In Zusammenarbeit mit einem Team aus freiwilligen Helfern aus der deutsprachigen MMA-Szene wurden aus den gleichen Gründen die Uunified Rules of MMA aus dem Englischen übersetzt, auf denen jetzt die German Unified Rules of MMA basieren. Das Regelwerk, das nach Wunsch der MMA Trainer Akademie schon bald verbandsübergreifend bei fast jedem MMA-Wettkampf zur Anwendung kommen sollte, ist im Internet unter www.gemmaf.de und www.mma-trainer-akademie.de als PDF zu finden.