MMA - CH/AT

Defenders FC tritt zur Verteidigung Stuttgarts an

Defenders FC hat in Stuttgart einiges vor.

Was Qualität und Quantität der Veranstaltungen betrifft, ist der Ruhrpott nach wie vor das MMA-Mekka Deutschlands. Baden-Württemberg hingegen produziert regelmäßig die besten Kämpfer. Mit Dennis Siver, Peter Sobotta und Pascal Krauss sind drei der vier deutschen UFC-Veteranen dort zuhause.

Speziell die Landeshauptstadt Stuttgart hat mit dem ehemaligen BAMMA Federgewichtschampion Alan Omer, dem amtierenden Respect.FC Mittelgewichtschampion Nicolas Penzer oder der deutschen Nr. 1 im Bantamgewicht, Robert Scott Westerman, erstklassige Kampfsportler hervorgebracht.

Was Stuttgart aber fehlt, ist eine professionelle Veranstaltungsreihe, bei der regelmäßig die besten Kämpfer aus Stadt und Umgebung antreten. Dies zu ändern, ist das Anliegen von Defenders Fighting Championship. Die Veranstalter teilten uns mit, sie wollen dadurch insbesondere die heimischen Kämpfer unterstützen, damit diese – und ihre Fans – nicht immer so weite Wege zurücklegen müssen, um an Wettkämpfen teilnehmen zu können.

Nicht nur bereits etablierte Kämpfer, sondern auch Neulinge sollen bei Defenders FC ihre Chance bekommen, denn Nachwuchsförderung wird bei ihnen groß geschrieben. Dabei werden natürlich bevorzugt Talente aus Baden-Württemberg verpflichtet.

Außerdem erklärten uns den Veranstalter von Defenders FC, dass es ihnen sehr am Herzen läge, einen Beitrag zur Popularisierung und allgemeiner Akzeptanz des MMA-Sports zu leisten, damit mehr Menschen darüber aufgeklärt und durch professionelle Arbeit und Organisation das Image des Sports verbessert werden.

Das Konzept von Defenders FC

Das Konzept der Veranstalter sieht vor, dass die Stuttgarter Kämpfer ihre Stadt gegen auswärtige „Angreifer“ verteidigen – daher der Name Defenders FC. Bei der ersten Veranstaltung werden mit Angelos Zampakikas, Martin Artukovic und Igor „Machete“ Montes drei Lokalmatadore mit von der Partie sein. Kämpfer, die Interesse haben, gegen diese drei Sportler – oder gegen andere Gegner – zu kämpfen, können sich auf der offiziellen Facebookseite von Defenders FC bewerben.

Wann und Wo?

Wann diese erste Veranstaltung stattfindet, ist noch nicht bekannt. Momentan wird der Zeitraum zwischen Ende Oktober und Anfang November angepeilt. Wenn das Datum offiziell feststeht, erfahrt ihr es aber natürlich umgehend bei uns.

Zwar liegt das Hauptaugenmerk von Defenders FC auf dem MMA-Sport, doch um ein möglichst breites Publikum zu erreichen, werden bei den Veranstaltungen auch Kämpfe im Thaiboxen und Grappling geboten.

Weitere Informationen über Defenders FC erhaltet ihr auf deren Internetseite oder auf deren Facebookseite, welche ihr mit einem Klick auf den Like-Button unterstützen könnt.