MMA - CH/AT

Das Rad dreht sich

Respect.6

Wer MMA treibt, weiß, wie gefährlich es auch sein kann, und so bleiben Verletzungen nicht aus. Ben Helm, Matchmaker von Respect.FC, kann davon ein Lied singen. Gab es bei der letzten Veranstaltung der deutschen Vorzeigeorganisation schon eine Reihe von Verletzungen, die eine ganze Card umgeschmissen haben, gibt es auch dieses Mal, bei Respect.6 am 17. September in Wuppertal, einige Änderungen.

Leider muss jetzt, knapp eine Woche vor dem Event, nochmal etwas verändert werden. Christian Kroetsch hat sich eine Bänderüberdehnung zugezogen und kann seinen geplanten Kampf gegen Jeffrey Waltmans nicht in Angriff nehmen. Ersatz wurde in einem alten Bekannten von Respect.5 gefunden. "Alt" ist in diesem Sinne sogar wörtlich zu nehmen: Mit seinen 44 Jahren will Jörg Lothmann es nochmal allen zeigen. Der Chef des Team Marshmallow gibt im biblischen Alter sein MMA-Debüt. Die Stärken des Mann aus Prüm liegen im BJJ und Karate. Sein Gegner Jeffrey Waltmans gewann zuletzt beim Battle of the South 9 gegen Daniel Kimmling, den Teamkollegen von Jörg Lothmann, was diesem Kampf einen besonderen Reiz verleiht. In diesem Kampf, der bei 88 Kilogramm stattfindet, geht es um Alt gegen Jung und um die Revanche für die Niederlage eines Schützlings.

Auch bei den Vorkämpfen gibt es eine Änderung zu vermelden. So musste Sascha Afanasyef seinen Kampf gegen Viktor Wittmann krankheitsbedingt absagen. Der Kampf ist damit von der Card gestrichen. Allerdings konnte eine neue Paarung gefunden werden. Im Bantamgewicht wird es zum Aufeinandertreffen zwischen Rany Saadeh und Santiago Jordan kommen. Beide Kämpfer sind noch ungeschlagen. Rany Saadeh, der bei IMAG Berlin trainiert, konnte bisher zweimal den Ring als Sieger verlassen. Das dürfte sich dieses Mal als schwierig erweisen, denn Santiago Jordan, der beim Gracie Barra in Maastricht trainiert, ist amtierender European Shooto Amateur Champion und im MMA-Sport bei einer Bilanz von vier Siegen angelangt.