MMA - CH/AT

Daniel Weichels erste Titelverteidigung

M-1 Leichtgewichtschampion Daniel Weichel (Foto: M-1 Global)

Der Termin für die erste Titelverteidigung von Daniel Weichel (28-7) steht fest: Am 16. Mai wird der M-1 Global Leichtgewichtschampion bei der M-1 Challenge 32 in Moskau von seinem früheren Gegner Yuri Ivlev (18-7) herausgefordert.

Im vergangenen November feierte Weichel, momentan die Nr. 1 unserer European Top Ten, den größten Triumph seiner Karriere, als er den US-Amerikaner Jose Figueroa bei einer Veranstaltung von M-1 Global in 1:50 Minuten KO schlug und den Leichtgewichtstitel der russischen Organisation gewann.

Vorausgegangen waren drei Siege bei M-1 in Folge, beginnend am 28. Oktober 2010 mit einem Sieg über Ivlev. Bei der M-1 Challenge 21 dominierte Weichel den Kampf im Stand, bis er in der dritten Runde durch TKO siegte, da der Ringarzt Ivlev aufgrund eines Cuts nicht mehr weiterkämpfen ließ.

Mairbek Taisumov (Foto: MixFight.ru)Letztes Jahr unterlag Ivlev in seinem nächsten Kampf Weichels Teamkollegen vom MMA Spirit, Mairbek Taisumov, bei der M-1 Challenge 23 durch TKO in Runde zwei. Davon erholte sich Ivlev mit Siegen über seinen russischen Landsmann Artiom Damkovsky und den Franzosen Jerome Bouisson.

Eben jener Taisumov, die Nr. 7 unserer European Top Ten im Leichtgewicht, trifft am 16. Mai laut M-1 auf den ungeschlagenen Ukrainer Marat Gafurov (3-0). Gafurov trainiert wie Ivlev beim berüchtigten Legion Fight Team in Rostow am Don. Seit seinem Debüt im November 2010 kämpft er exklusiv für M-1 und hat dort bislang zweimal durch Aufgabe und einmal nach Punkten gewonnen.

Taisumov konnte zwölf seiner letzten dreizehn Kämpfe für sich entscheiden, allesamt innerhalb der ersten zwei Runden. Erst vor einer Woche siegte er beim Debüt von Eurogames MMA Sports in Rumänien. Eigentlich wäre der 23 Jahre alte Österreicher Weichels größter Konkurrent in der Leichtgewichtsklasse von M-1 – wenn da nicht die Teamzugehörigkeit wäre. So muss er seine Titelambitionen wohl vorerst zurückstellen.