MMA AT

Austrian FC: Banovic, Rakic und Schober glänzen

Am Abend des 20. Juni ging es nicht nur bei der UFC Fight Night in Berlin zur Sache, sondern auch bei unseren österreichischen Nachbarn, genauer gesagt in Wien, flogen die Fäuste. Zur Freude der Zuschauer konnten unter anderem Darko Banovic, Aleksandar Rakic und Dominic Schober glänzen und ihre Kämpfe vor heimischer Kulisse allesamt in der ersten Runde für sich entscheiden. Auch Box-Queen Nicole Wesner konnte in ihrer Wahlheimat ein weiteres Ausrufezeichen setzen.

Darko Banovic gegen Dragan Pesic

Im Hauptkampf des Abends trafen in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm der Österreicher Darko Banovic und der Brite Dragan Pesic, der im vergangenen Jahr unter dem BAMMA-Banner aktiv war, aufeinander. Als es dem zuletzt in zwei aufeinanderfolgenden Duellen siegreichen Banovic gelang, den Kampf auf den Boden zu verlagern, sicherte sich der Lokalmatador zügig die Side Control und bearbeite Pesic von hier aus mit knüppelhartem Ground and Pound. Nach nicht einmal vier Minuten der ersten Runde hatte Referee Jan Vobornik genug gesehen und brach den Kampf zugunsten des Gym-23-Athleten ab.

Aleksandar Rakic gegen Martin Batur

Noch schneller als Teamkollege Darko Banovic konnte Aleksandar Rakic seinen kroatischen Kontrahenten Martin Batur bezwingen. Gerade einmal 26 Sekunden waren vergangen, als der Kroate inmitten eines Schlaghagels schwer getroffen zu Boden ging und somit bereits der sechste Kämpfer in Folge war, der gegen das Wiener Halbschwergewicht vorzeitig die Segel strich.

Dominic Schober gegen Aleksandar Jankovic

Auch Youngster Dominic Schober konnte einen vorzeitigen Erfolg feiern. Zum Ende einer weitgehend ereignisarmen ersten Runde, in denen Aleksandar Jankovic erfolglos versuchte, seinen Wiener Gegenüber auf die Matte zu befördern, gelang es dem Gym-23-Mitglied Schober einen Takedown zu landen. Auf dem Boden und in der Oberlage angekommen, ließ es der Wiener dann gehörig krachen und zwang den Kampfrichter noch vor Ende der ersten Runde zum Kampfabbruch. Für Dominic Schober ist es der fünfte Sieg im sechsten Kampf. Bemerkenswert: Ausnahmslos jedes Duell mit Beteiligung des 24-jährigen Österreichers endete vorzeitig vor Ablauf des ersten Durchganges.

Nicole Wesner gegen Monica Gentili

Abgerundet wurde die Austrian-FC-Premiere durch einen Frauenboxkampf im Leichtgewicht. WIBF- und WBF-Weltmeisterin Nicole Wesner traf auf die kurzfristig eingesprungene Italienerin Monica Gentili und ließ ihrer Kontrahentin nicht den Hauch einer Chance. Nach einigem Abtasten in der ersten Runde verstand es die 37-jährige Titelträgerin zum Ende des ersten Abschnittes mit einigen präzisen Händen zu punkten. Zu Beginn der zweiten Runde wurde es dann schnell ungemütlich für die erfahrene Italienerin. Wesner erhöhte die Schlagzahl und konnte Gentili mit einem sauberen linken Haken zum Kopf erstmals auf den Boden schicken. Nach erneuter Freigabe des Duells setzte die charismatische Deutsche sodann nach und beendete den Kampf mit einer rechten Geraden zum Kopf ihrer Gegnerin, die nach diesem Volltreffer folgerichtig aus dem Geschehen genommen wurde. Für Nicole Wesner war es der gelungene Auftakt zur Vorbereitung auf ihren kommenden WM-Kampf, welchen sie am 4. September dieses Jahres in der beschaulichen Hansestadt Wismar gegen Irma Adler bestreiten wird.

Anbei die Ergebnisse im Überblick:

Austrian FC
20. Juni 2015
Admiral Dome, Wien, Österreich


MMA
Darko Banovic bes. Dragan Pesic via T.K.o. in Rd. 1
Aleksandar Rakic bes. Martin Batur via T.K.o. in Rd. 1
Marko Drmonjic bes. Asludin Kutschiev einstimmig nach Punkten
Dominic Schober bes. Aleksandar Janovic via T.K.o. in Rd. 1
Guram Kutateladze bes. Zsolt Fenyes via T.K.o. in Rd. 3

K-1
Noah Aptiley bes. Fahir Batjari einstimmig nach Punkten
Gabriel Bozan bes. Francesco Chiodi via K.o. in Rd. 3
Manuel Sembera bes. Eugeniu Deozu einstimmig nach Punkten
Ljubomir Djukic bes. Marko Polachek via K.o. in Rd. 1

Boxen
Nicole Wesner bes. Monica Gentili via K.o. in Rd. 2
Mensur Elsaev bes. Laszlo Ivanyi einstimmig nach Punkten