MMA - CH/AT

Anatolia Fighting Championship: Startschuss am 23. Februar

AFC - Anatolia Fighting Championship

Ismail Cetinkaya und Alberto „Beatbox“ Bruhn stellen die erste Veranstaltung von Anatolia Fighting Championship auf die Beine. Hierbei handelt es sich um einen MMA-Event, der zum Großteil nach Semi-Pro-Regeln abgehalten wird. Der Startschuss fällt am 23. Februar. Angekündigt sind bereits Athleten wie Andreas Bernhard und Mehmet Yüksel. Das Motto zur Erst-Show lautet Hamburg vs. Deutschland. Die Veranstaltungsreihe soll in Zukunft auch außerhalb von Hamburg in weiteren Städten und Ländern für Furore sorgen.

„Wir planen eine internationale Eventreihe“, so Ismail Cetinkaya gegenüber Groundandpound.de. „Türkei, Aserbaidschan und Amerika, wir haben einiges vor.“

Cetinkaya gilt selbst ein Veteran des MMA-Sports. Der Hamburger mit türkischen Wurzeln steht seit 2004 als Profi im Ring. Seine Kampferfahrung reicht weit darüber hinaus. In seiner Karriere war er bereits für zahlreiche Organisationen in Aktion, unter anderem für M-1. Cetinkaya ist zudem mehrfacher Norddeutscher Meister im Free Fight, als auch im Kickboxen und ist zudem im Grappling bewandert.

„Uns ist es nicht nur wichtig, dass die Kämpfer eine Plattform bekommen, sondern sich auch wohlfühlen“, so Cetinkaya weiter, der seinerseits das harte Kämpferleben kennt. „Es geht um den Kämpfer. Der muss im Vordergrund stehen. Das hat bei uns oberste Priorität. Kämpfer werden bei uns wie Kämpfer behandelt und nicht wie Zirkusaffen, die man danach wegwirft und nicht mehr braucht. Wir werden Backstage für sie sorgen, aber auch nach den Begegnungen, was Sanitäter und Krankenwagen angeht. Sicherheit geht vor und Wohlbefinden ist wichtig.“

Co-Veranstalter ist Alberto Bruhn, der sein Können als Rapper und Beatboxer unter Beweis stellen wird. Der in Texas geborene Hamburger ist so manchem Zuschauer aus der Fernsehsendung „Das Supertalent“, Gastauftritten bei MTV und Viva, oder durch unterhaltsame Youtube-Videos ein Begriff. Als Entertainer wird er durch den Abend führen, neben dem eingeplanten Ringsprecher.

„Zwei Kämpfe finden unter Profiregeln statt, der Rest als Semi-Pro“, erklärte Cetinkaya abschließend. „Bei uns bekommen Athleten die Chance zu zeigen, was sie können. Wir suchen noch einen Gegner für Andreas Bernhard bis 57 Kilogramm. Des Weiteren sind noch einige Plätze zu vergeben. Wir brauchen einen Kämpfer bis 61kg, zwei im Fliegengewicht bis 57kg, vier im Leichtgewicht bis 70kg, einmal 77kg, und zwei im Mittelgewicht bis 84kg. Da es nach Semi-Pro-Regeln stattfinden soll, sollten die Athleten null bis drei Kämpfe auf dem Papier haben.“

Anmeldungen können beim Mixed Sports Gym telefonisch abgegeben werden, unter der Rufnummer: 040/84605700.

Kontakt ist ebenfalls via E-Mail möglich: info(at)mma-hamburg.de

Weitere Informationen sind auf der offiziellen Facebook-Präsenz zu finden: https://www.facebook.com/afcmmaofficial.