MMA - CH/AT

ACB 52: Fightcard-Update, Waage-Fotos und Agujev-Interviev

Arbi Agujev und Patrik Kincl vor ACB 52 in Wien (Foto: Dorian Szücs)

Die Fight-Card von ACB 52 in Wien erfuhr im Laufe des Freitags einen massiven Face-Lift. Grund: Alle russischen Kämper mussten aufgrund von Visa-Problemen von der Card gestrichen werden. In Windeseile zauberte das Organisationsteam neue Paarungen aus dem Hut, die beiden großen Hauptkämpfe blieben erhalten.

Am Samstagabend kommt es im Wiener Hallmann Dome zum ersten Österreich-Event der Profi-Serie Absolute Championship Berkut. Noch am Vortag hatte das Veranstalterteam allerdings alle Hände voll zu tun, denn alle russischen Kämpfer erhielten von den österreichischen Behörden kein Visum und durften somit nicht einreisen. Betroffen waren fünf Athleten - und damit fünf Kämpfe, die neu besetzt werden mussten. 

Das ist den Veranstaltern gelungen, insgesamt 10 Paarungen stehen bei ACB 52: A New Level of Fighting auf dem Programm. Den Hauptkampf bestreitet Lokalmatador Arbi Agujev (21-7), der im Mai noch Champion Anatoly Tokov um dessen Mittelgewichtstitel forderte und durch T.K.o unterlag. Zuvor blieb der 29-Jährige 12 Kämpfe lang ungeschlagen. Nun kehrt er ins Weltergewicht zurück und trifft dort auf den beinharten Tschechen Patrik Kincl (16-8), der unter anderem schon gegen Alexander Shlemenko und UFC-Veteran Magnus Cedenblad Erfahrung sammeln konnte. 

Den Co-Hauptkampf bestreiten der frühere M-1-Schwergewichtler Denis Smoldarev (12-2) - eines der besten Schwergewichte Europas - und Björn-Schmiedeberg-Bezwinger Michal Andryszak (17-6), der in der Vergangenheit schon für Cage Warriors und KSW im Käfig stand und zuletzt UFC-Veteran Tim Hague besiegte.

Fotos vom offiziellen Wiegen gibt es hier: ACB 52: A New Level of Fighting

Hier ein Interview mit Hauptkämpfer Arbi Agujev:

Infos zum Event gibt es auf acbmma.com, Tickets bei world4fighting.com. Hier die Ergebnisse der Waage in der Übersicht (alle Angaben in Kilogramm): 

ACB 52
21. Januar 2017
Hallman Dome in Wien, Österreich

Arbi Agujev (77,2) vs. Patrik Kincl (77,5)
Denis Smoldarev (118) vs. Michal Andryszak (113)
Shamil Nikaev (70,7) vs. Luiz Nogueira (70,7)
Nikola Dipchikov (84) vs. Alexander Takacs (84)
Erhan Kartal (77,1) vs. Rubenilton Pereira (76,6)
Ismail Naurdiev (77,6) vs. Andrei Vasinca (77)
Khamzat Musaev (71) vs. Matjaz Vicar (74)
Malik Merad (93) vs. Christian Mitrea (93)
Dovletdzhan Yagshimuradov (92,8) vs. TBA
Niko Gjoka (63) vs. Paulo Rodrigo De Sousa (63)