Allgemein

Zwei Titelkämpfe in Abu Dhabi?

Für ihr Veranstaltungsdebüt in Abu Dhabi fährt die UFC große Geschütze auf – am 10. April sind bei UFC 112 gleich zwei Titelkämpfe vorgesehen.

Die Kollegen von Tatame berichten, dass der Mittelgewichtskönig Anderson Silva seinen Gürtel endlich gegen seinen brasilianischen Landsmann Vitor Belfort aufs Spiel setzen wird. Tatame beruft sich dabei auf Aussagen von Carlos Santos, dem Chef des Emirates Team, der meinte, dass Silva und Belfort bei ihm angefragt hätten, ob sie in den Tagen vor der Veranstaltung bei ihm trainieren könnten.

BJ Penn hat derweil in einem kurzen Video auf seiner offiziellen Website angekündigt, dass er ursprünglich bei UFC 111 kämpfen wollte, aber da dort bereits zwei Titelkämpfe auf dem Programm stehen – St. Pierre vs. Hardy und Mir vs. Carwin – ist man nun in Verhandlungen über eine Verteidigung seines Leichtgewichttitels bei UFC 112. Der Herausforderer für Penn steht indes noch nicht fest. Die aussichtsreichsten Kandidaten wären der unbesiegte Gray Maynard (im Falle eines Sieges gegen Nate Diaz bei der UFC Fight Night 20) oder der zuletzt eindrucksvolle Frank Edgar.