MMA

Young Blood Night 3: Lehner erobert Titel, Hantuli mit Handbruch

Neue YBN-Championess: Katharina Lehner (mit Ruben Crawford (l.))

11. spannende Begegnungen sorgten am 6. Februar vor gut gelaunten Zuschauern in der Stadthalle in Fürth für Stimmung. Etwas unglücklich: Im Hauptkampf des Abends brach sich Alladin Hantuli die rechte Hand gegen Pascal Kloser. Einen Fight zuvor krönte sich Katharina Lehner zur neuen Championess im Bantamgewicht.

Im Hauptduell des Abends ging Pascal Kloser als Sieger hervor. Ihm gegenüber stand der Rechtsanwalt und MMA-Kämpfer Alladin Hantuli, der zwar im Stehen einige Probleme mit seinem Kontrahenten hatte, jedoch auf dem Boden dann selbst punkten konnte. Im zweiten Durchgang ging die Begegnung jedoch aufgrund eines Handbruchs plötzlich zu Ende. Als Hantuli aufzustehen versuchte, klemmte er seine Hand zwischen sich und dem Kontrahenten ein, was zu Handbruch und einem sofortigen Kampfabbruch führte. Damit ist das geplante Duell bei Young Blood Night 4 gegen Mario Wittmann nicht mehr realisierbar.


Der Veranstaler Robert Nossol versorgte uns mit exklusiven Bildern aus dem Krankenhaus.

Als Gäste waren deutsche Top-Athleten wie Andreas Kraniotakes und Ruben Crawford in den Zuschauern, die mit dem Combat Club Cologne angereist waren, um Katharina Lehner zu unterstützten. Zudem war UFC-Kämpfer Viktor Pesta, Teamkamerad von Alexander Gustafsson,  ebenfalls vor Ort, um sich die Action anzusehen, ebenso wie KSW- und Invicta FC-Veteranin Jasminka Cive.

Der Co-Main Event des Abends stand im Zeichen des Bantamgewichtsgoldes. Die Ehre hatten Katharina Lehner und die kurzfristig eingesprungene Barbora Polakova. Die Wahl-Kölnerin gab dabei sofort das Tempo an und punktete im Stehen. Mit harten Schläge sowie peitschenden Lowkicks lehrte Lehner ihre Kontrahentin aus Prag das Fürchten. Polakova versuchte die Begegnung immer wieder erfolglos auf den Boden zu bringen, baute dann immer weiter ab und war am Ende froh sich über die Zeit retten zu dürfen. Eine souveräne Leistung von Lehner, die damit nach ihrem Debüt-Erfolg gegen Dr. Anne Merkt jetzt auch im zweiten Kampf siegreich war und sich so ihren ersten Titel im MMA sichern konnte.


Katharina Lehner im Angriff. (Foto: Alexandre Gorodnyi für YBN 3)

Ebenfalls actionreich ging es u.a. in den Begegnungen zwischen Martin Lamac und Arbi Kilaev oder Daniel Leber gegen Hans Jürgen Kraus zu. Kilaev lieferte sich eine Drei-Runden-Schlacht gegen Lamac, die er dann nach Punkten verlor, während Leber in seinem Debüt den erfahrenen Kickboxer und Kung Fu-erprobten Kraus durch T.K.o. bezwang.

Für Unmut sorgten die Auftritte der polnischen Kämpfer, die lustlos zur Sache gingen und mit kurios schnellen Ergebnissen überraschten, sowie die Disqualifikation von Lajos Etelaky, der nach einem illegalen Ellenbogenschlag auch noch mit einem Soccerkick zutrat.

Anbei alle Ergebnisse auf einen Blick:

Young Blood Night 3
6. Februar 2015
Stadthalle Fürth, Fürth

Pascal Kloser bes. Alladin Hantuli durch T.K.o. (Handbruch) nach 2:52 in Rd. 2

Titelkampf im Bantamgewicht der Frauen
Katharina Lehner bes. Barbora Polakova einstimmig nach Punkten

Martin Holuk bes. Patrick Philipp einstimmig nach Punkten
Pawel Hadas bes. Sebastian Przodowy durch Submission nach 0:30 in Rd. 1
Martin Lamac bes. Arbi Kilaev einstimmig nach Punkten
Mate Gelbecs bes. Martin Mösch durch T.K.o. nach 1:38 in Rd. 1
Jaroslav Altergott bes. Tomas Stehlik durch Submission nach 1:19 in Rd. 3
Lukasz Janecki bes. Krzysztof Madej durch T.K.o. nach 2:35 in Rd. 1
Patrizia Gibeli bes. Rebeka Szendrei einstimmig nach Punkten
Zephania Heinletga bes. Lajos Etelaky durch DQ (Soccerkick) nach 4:55 in Rd. 1
Daniel Leber bes. Hans Jürgen Kraus durch T.K.o. nach 1:28 in Rd.  1