MMA

YBN 4: Wittmann gegen Fedin nach Tiefschlag abgebrochen

YBN 4

Es war der Hauptkampf der 4. Young Blood Night in Ingolstadt: Mario Wittmann und Vladimir Fedin lieferten sich ein hartes Duell um das Gold im Weltergewicht, dieses endete jedoch nach wenigen Minuten im No Contest. Der Grund: Ein Tiefschlag, nach dem Fedin nicht weiterkämpfen konnte.

Ein Kniestoß in die Weichteile beendete den Kampf vorzeitig. Vladimir Fedin schaffte es nicht mehr auf die Beine. Das Fazit: Ein No Contest. Ein Kampf ohne Wertung, mit dem Wittmann nicht einverstanden war, der sich beschwerte, ein legales Knie gelandet zu haben.

„Fünf Schiris haben den Tiefschlag definitiv gesehen“, so Veranstalter Robert Nossol. „Der Arzt hat daraufhin entschieden. Der Kampf wurde abgebrochen. Die Gesundheit geht vor.“

Fedin hat Wittmann einen Tag nach dem Event zu einer Revanche herausgefordert und einen Kampf bei M-1 angeboten. Man darf gespannt sein, ob es zu einem Rückkampf der beiden kommen wird.

Im Co-Hauptkampf des Abends gingen Vanessa Rico Fernandez und Noelia Molina zu Werke. Dabei stand der YBN-Titel bis 48 Kilogramm auf dem Spiel. Die Begegnung wurde zum Großteil auf der Matte geführt, wo die Spanierin Fernandez ihre Kontrahentin aus Monaco nach 3:18 Minuten im Rear-Naked Choke zum Abklopfen zwingen konnte und sich damit das Gold im Atomgewicht umschnallte.

Das Duell zwischen Lokalmatador Ruslan Malsam vom MMA Mundial aus Ingolstadt und Benjamin Schulz vom Guardian Gym aus Hunderdorf begeisterte die Zuschauer zudem über drei Runden.

Alle Ergebnisse des Kampfabends aus der Großstadt an der Donau findet ihr anbei:

Young Blood Night 4: Prima Victoria
28.
März 2015
Saturn Arena, Ingolstadt

YBN-Titelkampf im Weltergewicht
Mario Wittmann vs. Vladmimir Fedin endet im No Contest (Tiefschlag) nach 2:16 in Rd. 1

YBN-Titelkampf im Atomgewicht
Vanessa Rico Fernandez bes. Noelia Molina durch Rear-Naked Choke nach 3:18 in Rd. 1

Jakub Bele bes. Daniel Adler durch T.K.o. (Schläge) nach 4:23 in Rd.1
Benedikt Wehner bes. Michal Nepras durch T.K.o. (Aufgabe) nach 5:00 in Rd. 1
Patrick Phillipp bes. Andre Schulz nach Punkten
Ruslan Malsam bes. Benjamin Schulz nach Punkten
Marek Valchar bes. Stefan Obermayr nach Punkten
Gökhan Demiral bes. Marek Trlica durch T.K.o. (Schläge) nach 0:23 in Rd.1
Burhan Avdili bes. Simon Thaller durch T.K.o. (Schläge) nach 2:00 in Rd.1
Hans Jürgen Kraus bes. Basti Reuters durch Aufgabe (Schläge) nach 2:18 in Rd. 2