MMA

Weichel: Ich werde alles dafür tun, um das Finale zu erreichen!

Daniel Weichel will das Turnierfinale bei Bellator MMA erreichen. (Foto: Bellator.com)

Daniel Weichel konnte bei Bellator 110 ein spektakuläres Debüt feiern. In seinem ersten Kampf für Bellator MMA, der gleichzeitig sein erster Kampf im Federgewicht war, feierte der 29 Jahre alte Frankfurter gegen Scott Cleve einen vorzeitigen Sieg im Viertelfinale des diesjährigen Federgewichtsturniers. Jetzt trifft er am 28. März im Halbfinale in Salt Lake City, Utah auf Matt Bessette, welcher sich gegen den ehemaligen UFC-Kämpfer Diego Nunes einen umstrittenen Punktsieg sicherte. Wir sprachen mit Weichel vor seinem Auftritt bei Bellator 114.

Groundandpound.de: Wie fit bist du nach dem letzten Kampf und was das für ein Erlebnis?
Daniel Weichel: Ich bin hundertprozentig fit und habe keine Verletzungen davon getragen. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, wieder in den USA und für Bellator zu kämpfen. Der Kampf ist wie geplant gelaufen und ich bin froh so schnell wieder kämpfen zu können.

Wie läuft deine Vorbereitung?
Die Vorbereitung besteht vor allem darin, fit zu bleiben, sich nicht überzutrainieren und eben ein paar konkreten Techniken für den nun anstehenden Gegner einzustudieren. Das alles hat super funktioniert und ich bin bereit.

Wie schwer es ist, innerhalb von so kurzer Zeit zweimal Gewicht zu machen?
Gewicht zu machen ist niemals eine spaßige Angelegenheit, aber ich weiß ja, wofür ich es mache und hoffe, dass auch bald ein drittes Mal dazu kommt.

Was weißt du über deinen Gegner Matt Bessette?
Matt hat seinen Background eigentlich im Grappling sowie Jiu-Jitsu, aber liebt es, im Stand zu kämpfen, was er auch in seinem letzten Kampf gegen Nunes gezeigt hat. Es gibt nicht allzu viel Videomaterial von ihm, aber er ist sicherlich ein vielseitiger Kämpfer.

Wie geht der Kampf am Freitag aus?
Ich werde alles dafür tun, um das Finale zu erreichen und zu gewinnen. Ich habe zwar nur Bessette im Kopf, aber der einzige Grund für mich zu kämpfen, ist es, den Gürtel zu gewinnen!

Welcher Gegner wäre dir im Finale lieber und warum?
Damit beschäftige ich mich, wenn es soweit ist. Wenn ich Champion werden will, dann muss ich jeden in meiner Gewichtsklasse schlagen und deswegen habe ich auch keine Präferenzen.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg!
Danke! In jedem Fall solltet ihr am Freitag einschalten, denn es wird eine Menge Action geben und es gibt vieles, das ich noch im Cage zeigen möchte und werde. Außerdem freue ich mich auf alle, die mich nächstes Wochenende bei Olimp (Sa und So 13-16 Uhr) und Top Ten (Sa 12-13 Uhr) auf der FIBO besuchen kommen.