Allgemein

We Love MMA am 3. Juni in Köln

Ein Schnappschuss von der Dezember-Veranstaltung. (Foto via We Love MMA)

Nachdem die Eventreihe We Love MMA im Dezember des letzten Jahres in Berlin ihre Premiere gefeiert hat, zieht es die Veranstalter für die zweite Show ins Herz der MMA-Bundesrepublik: nach Nordrhein-Westfalen. „Nicht kleckern, sondern klotzen!“ scheint das Motto zu sein, denn in Kooperation mit der FFA werden in der Domstadt Köln am Freitagabend, den 3. Juni, sage und schreibe acht regionale Meistertitel der FFA, von mageren sechzig bis hin zu kolossalen einhundertzwanzig Kilogramm Gewicht, ausgekämpft werden.

Die Regionalmeistertitel der FFA. (Foto via FFA)

Was anderswo schon eine komplette Fightcard darstellt, ist bei We Love MMA in Köln „nur“ die Hauptattraktion. Des Weiteren werden zahlreiche Einzelkämpfe auf dem Programm stehen, deren Teilnehmer weder Mühen noch Reisestrapazen scheuen und unter anderem von Berlin, Bremen und sogar Wien anreisen. Tickets für die Veranstaltung, die mit ab zwanzig Euro ein Schnäppchen sind, und alle weiteren Informationen findet ihr unter www.welovemma.de.

We Love MMA
3. Juni 2011
E-Werk, Köln


Superschwergewichtstitelkampf
Chris Mahle vs. Jarjis Danho

Schwergewichtstitelkampf
Jürgen Dolch vs. Nihad Nasufovic

Halbschwergewichtstitelkampf
Toni Karlovic vs. Heiko Pape

Mittelgewichtstitelkampf
Christian Vargas Barrenechea vs. Andre Schug

Weltergewichtstitelkampf
Vlado Sikic vs. Christian Draxler

Leichtgewichtstitelkampf
Bodo Brzoska vs. Finn Lehmann

Federgewichtstitelkampf
Ruslan Vladovskiy vs. Selim Bugur

Bantamgewichtstitelkampf
Hasan Mahamid vs. Enes Bafra

Einzelkämpfe
Sami Ati vs. Rany Saadeh
Danny Rapf vs. Christoph Krysa
Marcel Kratze vs. TBA
Vito Palmieri vs. Muhammed Celebi
Alexander Afanasyev vs. Attila Korkmaz
Alfred Burkhardt vs. TBA
Moritz Wagner vs. Tamirlan Dadaev
Anton Stolz vs. Theo Kitsos
Mücahit Bozacioglu vs. Cedric Robens
Sebastian Stolte vs. Christian Spieker
Ceyhan Bayrakci vs. Petros Petropolous
Stefan Heber vs. TBA
Oliver Döring vs. TBA
Yves Gerling vs. TBA