MMA

UFC-Rückkehr von Brock Lesnar möglich

„The Beast Incarnate“ Brock Lesnar. (Foto: ZUFFA LLC)

Beinahe drei Jahre ist es her, dass Brock Lesnar die UFC verließ, um sein Comeback in der WWE feiern zu können - und doch gab es kaum einen Monat ohne Gerüchte über eine Rückkehr in die MMA-Königklasse. Wrestling-Kommentatorlegende Jim Ross äußerte sich nunmehr in einem Interview gegenüber FOX Sports zu Lesnars möglichen Wiederkehr ins Octagon.

„Für mich sieht es so aus, als wäre er wieder auf Kurs. Er präsentiert sich in phänomenaler Verfassung und sieht nun noch furchteinflößender aus als damals, als er die WWE das erste Mal verließ“, so der WWE Hall of Famer.

Der 37-jährige Lesnar erklärte seine MMA-Karriere (5-3) nach seiner schmerzlichen T.K.o.-Niederlage im Dezember 2011 gegen Alistair Overeem als beendet. Zuvor schrieb er jedoch Sportgeschichte, nachdem er bereits in seinem vierten Kampf den UFC-Schwergewichtstitel gewinnen konnte. Nach zwei erfolgreichen Titelverteidigungen, verlor Lesnar seinen Gürtel im Oktober 2010 gegen Cain Velasquez und musste aufgrund einer Divertikulitis (Erkrankung des Dickdarmes), die bereits 2009 eine Operation nötig machte, erneut lange pausieren.

Jim Ross zeigte sich im Interview allerdings davon überzeugt, dass der WWE-Schwergewichtsweltmeister mittlerweile wieder vollkommen kuriert ist: „Ich litt selbst an dieser Krankheit und es nichts, wovon du dich schnell erholst. Dein Körper braucht lange Zeit, um dagegen anzugehen und sich anzupassen.“

Lesnars enger Freund, WWE-Manager Paul Heyman äußerte sich bereits im Sommer zum gesundheitlichen Zustand von „The Beast Incarnate“ und gab an, dass das ehemalige UFC-Schwergewicht in Topform jeden Konkurrenten mühelos aus dem Weg geräumt hätte.

Ob Brock Lesnar, dessen Vertrag mit der WWE Ende März des kommenden Jahres ausläuft, tatsächlich in die UFC zurückkehrt, bleibt allerdings zum jetzigen Zeitpunkt noch fraglich. Jim Ross schließt diese Möglichkeit allerdings nicht aus: „Ich sehe keinen Grund, der gegen eine Rückkehr in die UFC spricht und er hat nach wie vor das Potenzial wieder für viele Pay-per-View-Verkäufe zu sorgen.“

Neben einer Vertragsverlängerung mit der WWE und einer UFC-Rückkehr, sieht der 62-jährige Ross noch eine dritte Möglichkeit für die Zukunft: Den kompletten Rückzug aus dem Rampenlicht.

„Er mag es allein zu sein oder Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Er ist der Typ, der sich von jetzt auf gleich von allem verabschieden könnte.“

Welchen Weg Brock Lesnar auch wählen wird: Eine Entscheidung hierüber könnte möglicherweise schon bald fallen. Wir halten euch auf dem Laufenden.