MMA

UFC Adelaide mit Mark Hunt vs. Stipe Miocic

Schwergewichtskracher zwischen Mark Hunt und Stipe Miocic (Foto: Zuffa LLC).

Zum siebten Mal kommt die UFC nach Australien – für die UFC Fight Night 65 macht die Organisation dabei am kommenden Wochenende erstmalig in Adelaide an der Südküste des Landes Halt. Wie für Fight Night-Events üblich, fehlt der Veranstaltung zwar die Star-Power der großen Shows, für Action dürfte aber trotzdem gesorgt sein. Allen voran steht Fan-Liebling Mark Hunt im Hauptkampf, der hier auf Mirko Cro Cops Trainingspartner Stipe Miocic treffen wird.

Die UFC Fight Night 65 kann in Deutschland über den UFC Fight Pass verfolgt werden, der ab 5,99 Euro monatlich auf ufc.tv im Abo erhältlich ist.

Anbei die Startzeiten:
Vorprogramm (UFC Fight Pass): Sonntag, 10. Mai, 1:45 Uhr
Hauptprogramm (UFC Fight Pass): Sonntag, 10. Mai, 5:00 Uhr

Hauptkampf
Mark „Super Samoan“ Hunt (10-9-1) ist einer dieser Kämpfer, den man eigentlich nicht ‚nicht’ mögen kann. Hunt verkörpert das exakte Gegenteil eines Modell-Athleten, und dennoch hinterlassen die backsteingroßen Fäuste des Neuseeländers im Octagon regelmäßig eine Schneise der Verwüstung – die stoische Gelassenheit angesichts des gerade angerichteten Chaos hat Hunt im Laufe der Jahre Heerscharen an Fans eingebracht. Der K1 World Grand Prix-Sieger hat sein ehemals kaum existentes Grappling zwar mittlerweile auf ein vergleichsweise hohes Level gebracht, wenn es nach Hunt geht, dann spielen sich seine Kämpfe aber bis zum bitteren Ende im Stand ab. Meist sind es dabei seine Gegner, die eben jenes bittere Ende verschmerzen müssen – vier von fünf UFC-Siegen hat der „Super Samoan“ vorzeitig durch die Wucht seiner Fäuste eingefahren, bevor er zuletzt im Kampf um den Interims-Schwergewichtstitel von Fabricio Werdum selbst ausgeknockt wurde.

Wie Hunt, kämpft auch Stipe Miocic (12-2) am liebsten mit den Fäusten, wenn auch auf eine andere Art und Weise. Während Hunt die alte Schule des Sports repräsentiert und seine Wampe sowie das fortschreitende Alter mit unersetzlicher Erfahrung und durchschlagender Power wettmacht, verfolgt Miocic den modernen Ansatz des smart kämpfenden Athleten, der seine Chancen durch im Vorfeld haarklein geplante Strategie zu maximieren versucht. Zulangen kann der US-Amerikaner mit kroatischen Wurzeln dabei aber trotzdem genau so wie sein Vorbild und Trainingspartner Mirko Cro Cop. Zuletzt musste das Ex-Champion Junior dos Santos zu spüren bekommen, gegen den Miocic im vergangenen Dezember einen spektakulären Kampf knapp nach Punkten verlor. Motivation dürfte nach der verpassten Chance auf den ganz großen Durchbruch also kein Problem für Miocic darstellen – ob das gegen Mark Hunt den Unterschied machen kann, werden wir am Wochenende erfahren.

Co-Hauptkampf
Im zweiten Hauptkampf des Abends wird es im Mittelgewicht zwischen Robert Whittaker (13-4) und Brad Tavares (13-3) zur Sache gehen. Beide Kämpfer gehören zur zweiten Garde der Gewichtsklasse mit Potential nach oben. Tavares sicherte sich seinen Platz in der UFC mit einem soliden Lauf während der 11. „The Ultimate Fighter“-Staffel, in der er es bis ins Halbfinale schaffte. Ganze acht von elf Kämpfen hat er seitdem gewonnen, u.a. gegen Phil Baroni, Tom Watson und zuletzt Nate Marquardt.

In Adelaide wird der Hawaiianer auf den Neuseeländer Whittaker treffen, der es ebenfalls über „TUF“ in die UFC geschafft hat und seine Staffel Ende 2012 sogar gewinnen konnte. Niederlagen gegen Court McGee und Stephen Thompson haben ihn zwar zwischenzeitlich zurückgeworfen, im letzten Jahr fand der für seinen aggressiven Kampfstil bekannte Jungspund dann aber mit Siegen gegen Mike Rhodes und Clint Hester wieder zurück in die Spur. Mit einem dritten Sieg in Folge wollen beide sich an diesem Wochenende ein weiteres Stückchen entlang der hart umkämpften Rangliste nach oben hangeln.

Geheimtipps
Wie so oft, verstecken sich auch in Adelaide ein paar Kämpfe mit Potential auf dem Vorprogramm. Immer für reichlich Action zu haben ist zum Beispiel Sam „Smile’n“ Alvey (25-6-0(1)), dessen trügerisches Dauergrinsen im Gesicht ihn nicht daran gehindert hat, seine letzten beiden Gegner in der ersten Runde K.o. zu schlagen – der im MMA noch ungeschlagene Judo-Olympionike Dan Kelly (9-0) soll nun der dritte im unrühmlichen Bunde werden.

Auch Dylan „The Villain“ Andrews (17-6-0(1)) und Brad “Bear” Scott (9-3) lassen es gerne krachen. Zwar könnte es hier durchaus passieren, dass die beiden Mittelgewichte mit jeweils zwei Niederlagen in ihren letzten drei Kämpfen etwas verhaltener als gewohnt zur Sache gehen, den Blick sollte man hier als Zuschauer aber trotzdem nicht vom Bildschirm abwenden, denn zwischen diesen beiden kann sich jederzeit innerhalb weniger Sekunden das pure Chaos breitmachen.


Anbei das gesamte Programm:

UFC Fight Night 65: Hunt vs. Miocic
Sonntag, 10. Mai
Adelaide Entertainment Centre in Adelaide, Australien

Hauptprogramm
Mark Hunt vs. Stipe Miocic
Brad Tavares vs. Robert Whittaker
Anthony Perosh vs. Sean O’Connell
Jake Matthews vs. James Vick

Vorprogramm
Hatsu Hioki vs. Dan Hooker
Kyle Noke vs. Jonavin Webb
Dan Kelly vs. Sam Alvey
Bec Rawlings vs. Lisa Ellis
Dylan Andrews vs. Brad Scott
Alex Chambers vs. Kailin Curran
Vik Grujic vs. Brendan O’Reilly
Alptekin Özkilic vs. Ben Nguyen