MMA

UFC 189: Aldo fällt aus, Mendes springt gegen McGregor ein

Conor McGregor ist das Lachen vergangen. (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Es hatte sich bereits in der letzten Woche angedeutet, jetzt ist es offiziell: Federgewichtschampion Jose Aldo wird seinen Titel nicht verteidigen können und fällt aufgrund einer Rippenverletzung aus. Für ihn springt Chad Mendes ein, der sich im Duell um den Interimstitel mit Conor McGregor messen wird.

UFC Präsident Dana White gab die unerfreuliche Neuigkeit in der Sendung „SportsCenter“ bei ESPN bekannt. „Andre Pederneiras, Aldos Coach, hat uns angerufen und uns mitgeteilt, dass die Rippenverletzung zu schmerzhaft sei und Aldo das Duell nicht bestreiten kann“, so White. „Chad Mendes wird jetzt gegen Conor McGregor um das Interims-Gold antreten. Aldo hat schon fünf Titelkämpfe abgesagt. Conor ist bereit. Der Herausforderer Nr.1 im Federgewicht, Chad Mendes, ebenso. Dieser Kampf macht Sinn. Wann auch immer Aldo wieder fit ist, wird ein Titelvereinigungskampf stattfinden.“

Somit scheint alles von offizieller Seite geregelt zu sein, die Veranstaltung am übernächsten Samstag stattfinden zu lassen. Trotzdem äußerte sich White verständlicherweise nicht gerade begeistert über die Ereignisse: „Es ist Aldos Entscheidung. Ich finde es nicht besonders toll, schließlich haben wir eine Menge Geld ausgegeben, um diesen Kampf zu bewerben. Sehr viele Fans haben sich auf diesen Fight gefreut, es ist schon eine Enttäuschung.“

UFC 189 findet am 11. Juli in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas statt. Der Event wird im UFC Fight Pass übertragen. Der Co-Main Event des Abends ist das Titelduell zwischen Weltergewichtschampion Robbie Lawler und Herausforderer Rory MacDonald.