MMA

UFC 184: Holly Holm debütiert gegen Raquel Pennington

Holly Holm (r.) sollte bereits bei UFC 181 auf Raquel Pennington treffen. (Foto via Women's MMA Roundup)

Bei UFC 181 sollte es zum Aufeinandertreffen zwischen Holly Holm und Raquel Pennington kommen, doch eine Nackenverletzung der früheren Weltmeisterin im Boxen verhinderte dieses Vorhaben (GnP berichtete). Jetzt wurde die Begegnung neu angesetzt und für UFC 184 am 28. Februar bestätigt.

Holly Holm (7-0) konnte sich in der Vergangenheit zur Box-Weltmeisterin in drei verschiedenen Gewichtsklassen krönen und stand mehrfach vor einem Superfight mit der „First Lady“ des Boxens, der ungeschlagenen Cecilia Braekhus. Der Kampf kam schlussendlich nie zustande, so dass Holm zum MMA-Sport wechselte und dort all ihre sieben Auftritte für sich entscheiden konnte.

Die Athletin, die unter Greg Jackson und Mike Winkeljohn trainiert, bezwang zuletzt Juliana Werner durch einen krachenden Highkick bei Legacy FC 30 im April dieses Jahres. Jetzt blickt sie ihrem Octagon-Debüt entgegen.

Ihr gegenüber steht Raquel Pennington (5-4), die MMA-Zuschauern nicht nur durch ihre Auftritte bei Invicta FC bekannt sein dürfte, sondern auch als Teilnehmerin bei „The Ultimate Fighter 18“. Im Halbfinale des TUF-Turniers verlor sie gegen Jessica Rakoczy nach Punkten. In ihrem UFC-Debüt bezwang sie Roxanne Modafferi zwar, erlitt allerdings im März dieses Jahres eine geteilte Punktniederlage gegen Jéssica Andrade, kämpfte sich allerdings bei UFC 181 gegen Ashlee Evans-Smith wieder auf die Siegerstraße zurück.

Die beiden Hauptkämpfe von UFC 184 werden um das UFC-Gold abgehalten. Im Mittelgewicht wird sich Champion Chris Weidman Herausforderer Vitor Belfort stellen, während die amtierende Titelträgerin im Bantamgewicht Ronda Rousey mit Cat Zingano kollidiert.