MMA

UFC 134: Sponsor zwingt Sonnen zum Fernbleiben

Chael Sonnen (Foto via Zuffa LLC)

Immer wieder hat Chael Sonnens loses Mundwerk ihn in Probleme gebracht, und dennoch konnte er nicht aufhören, über brasilianische Kämpfer und nun auch das Land Brasilien herzuziehen. Die Früchte davon trägt er Samstagnacht, wenn in Rio de Janeiro UFC 134 ausgetragen wird. Praetorian, der brasilianische Sponsor von Yushin Okami, hat damit gedroht, die Partnerschaft mit Okami zu kündigen, wenn Sonnen bei UFC 134 auftauchen sollte, dies berichten unsere Kollegen von MMAJunkie.

Nach seinen verbalen Nackenschlägen gegen Anderson Silva und die Nogueira Brüder, hatte sich Sonnen auch mit Wanderlei Silva und Lyoto Machida angelegt. Zudem provozierte er mit Bemerkungen wie: „Ich wusste gar nicht, dass die in Brasilien Internet haben.“

Der brasilianische MMA-Manager Alex Davis sagte, dass, im Gegensatz zu weiteren Aussagen von Sonnen, die Polizei ihn verteidigen und nicht sofort verhaften würde, wenn sie ihn sehen sollten. Dennoch habe Sonnen mit seinen Beleidigungen dafür gesorgt, dass sich die ganze brasilianische MMA-Gemeinde zusammengetan hätte – was in Brasilien nicht häufig vorkäme. Schließlich schießt Sonnen mit seinen Aussagen gegen Kämpfer, die in Brasilien Legenden sind und also solche verehrt werden.

Sonnen erklärte anschließend:
„Ich möchte ihm nur helfen. Ich muss die Show nicht sehen. Ich kann die Show im Fernsehen sehen. Ich gehe da nur hin, um Yushin zu helfen.“

Weiter betont Sonnen:
„In diesem Kampf geht es nicht um mich. Ich bin nur als Unterstützung hier. Ich möchte nicht, dass man ihm unbeabsichtigt Dinge an den Kopf wirft, wenn er im Ring ist, oder wir zum Ring gehen.“

Abschließend wird Sonnen ungewohnt zurückhaltend, als er sagt:
„Das ist eine ernste Sache. So eine Chance bekommt man nur einmal im Leben, ich sollte dabei nicht stören oder so viel Aufmerksamkeit auf mich lenken. Das ist sein Moment, seine Nacht, seine Zeit, um Champion zu werden.“

In wie weit sich Sonnen an seine eigenen Worte halten kann, wird abzuwarten sein. Eins steht aber jetzt schon fest, viele brasilianische Fans werden bei UFC 136 Brian Stann die Daumen drücken, wenn dieser gegen Sonnen in den Käfig steigt.