MMA

TUF Nations Finale: Ryan Jimmo trifft auf Sean O'Connell

Ryan Jimmo ist bereit für den neuen Gegner. (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Bei der Finalshow der aktuellen “The Ultimate Fighter: Nations”-Staffel sollte es zum UFC-Debüt von Steve Bossé kommen. Der ehemalige kanadische Eishockeyspieler hätte auf Ryan Jimmo treffen sollen, doch eine Schulterverletzung verhinderte dieses Vorhaben. Ersatzmann Sean O'Connell springt nun für den 16. April ein.

O'Connell (15-4), der sein UFC-Debüt geben wird, hat eine Siegesserie von sechs Duellen vorzuweisen. Diese fanden zwar auf kleineren Veranstaltungen statt, doch konnte der US-Amerikaner dort unter anderem UFC-Veteran Marvin Eastman besiegen.

In seinem wohl wichtigsten Karriereerfolg besiegte er Eastman 2013. Zuletzt konnte O'Connell bei der kanadischen Organisation Maximum Fighting Championship, kurz MFC, punkten. Im Januar dieses Jahres schlug er dort Markhaile Wedderburn durch Rear-Naked Choke.

Jetzt steht er dem UFC-erfahrenen Ryan Jimmo (18-3) gegenüber. Dieser wechseln sich in seiner noch jungen UFC-Karriere Licht und Schatten ab. Auf einen der schnellsten K.o.s in der UFC-Geschichte gegen Anthony Perosh folgte eine Punktniederlage gegen James Te Huna.

Davon erholte er sich mit einem spannungsarmen Punktsieg über Igor Pokrajac. Zuletzt trat Jimmo bei der UFC Fight Night in Manchester in den Käfig. Gegen Jimi Manuwa gab in der zweiten Runde sein Knie nach, sodass der Kampf zum Unmut der anwesenden Zuschauer aufgrund der Verletzung gestoppt werden musste.

The Ultimate Fighter Nations Finale
16. April 2014
Quebec City, Quebec, Kanada

Michael Bisping vs. Tim Kennedy
Patrick Coté vs. Kyle Noke

TUF Nations-Finale im Mittelgewicht
TBA vs. TBA

TUF Nations-Finale im Weltergewicht
TBA vs. TBA

Akira Corassani vs. Dustin Poirier
Mark Bocek vs. Evan Dunham
KJ Noons vs. Sam Stout
Sarah Kaufman vs. Shayna Baszler
Sean O'Connell vs. Ryan Jimmo
Mitch Gagnon vs. Tim Gorman
Dustin Kimura vs. George Roop