MMA

TUF Brazil Folge 4

The Ultimate Fighter Brazil

In der vierten Folge von The Ultimate Fighter Brazil kam es zum nächsten Achtelfinalkampf im Federgewicht zwischen Rodrigo Damm vom Team Vitor und John Teixera vom Team Wanderlei.

In dieser Folge drehte sich der Großteil des Geschehens um die Probleme im TUF-Haus. Die Spannungen zwischen den Kämpfern und Teams stiegen immer weiter, was schließlich dazu führte, dass sich die Kämpfer gegenseitig wach hielten und kaum einer Schlaf bekam.

Vom Training der Kämpfer wurde ziemlich wenig ausgestrahlt, vielmehr zeigten sich wieder die Unterschiede zwischen den Trainern Vitor Belfort und Wanderlei Silva. Während Belfort viele spirituelle Aspekte einbaut und zum Schluss der Sendung mit seinen Kämpfern noch das Vater Unser betete, setzte Silva auf die Mentalität des Kriegers. Er teilte seinen Kämpfern immer wieder mit, dass sie von ihrem Sieg überzeugt sein müssen, nur dann könnten sie erfolgreich sein.

Rodrigo Damm (Team Vitor) vs. John „Macapa“ Teixera (Team Wanderlei)

In der ersten Runde tauschten beide Kämpfer immer wieder wilde Schwinger aus, von denen die meisten vorbei flogen. Teixera konnte insgesamt die besseren Treffer landen und Damm auch einmal ins Wanken bringen. Allerdings stürmte er anschließend unvorsichtig auf Damm los, was dieser zum Takedown nutzte. Teixera kam wieder auf die Beine, wurde von Damm aber wieder zu Boden gebracht. Allerdings konnte Damm keine guten Treffer landen und Teixera kam wieder auf die Beine. Eine sehr enge Runde, die man je nach Präferenz für die härteren Treffer für Teixera oder die Takedowns für Damm werten könnte.

In der zweiten Runde wirkte Damm etwas erschöpft und Teixera konnte im Stand mit mehreren guten Legkicks und vereinzelten guten Schlägen punkten. Etwa 75 Sekunden vor Schluss der Runde kam Damm mit einem guten Knie zum Kopf durch und brachte Teixere anschließend zu Boden, aber es gelang ihm wieder nicht, entscheidende Treffer zu landen. Eine weitere enge Runde, die allerdings an Teixera gehen dürfte.

Die Punktrichter werteten den Kampf unentschieden und es kam zu einer dritten Runde. Diese begann mit einem wilden Schlagabtausch. Nachdem allerdings keiner gute Treffer landen konnte, wurden beide Kämpfer sehr zurückhaltend. Mitte der Runde gelang Damm schließlich ein weiterer Takedown, und obwohl er wieder keine eindeutigen Aktionen landen konnte und Teixera kurz vor Schluss der Runde der Sweep gelang, gaben die Punktrichter die Runde und damit den Kampf an Damm.

Damit führt Team Vitor mit 3:0.