MMA

TUF Brazil - Folge 12

In der zwölften Folge von The Ultimate Fighter Brazil wurde das zweite Halbfinale im Federgewicht zwischen Hugo "Wolverine" Viana von Team Vitor und Rony "Jason" Mariano Bezerra von Team Wanderlei ausgetragen.

Die Sendung war geprägt von Einblicken in die Trainingseinheiten beider Teams. Ein besonderes Highlight hatte wieder Vitor Belfort für seine Kämpfer. Er lud den ehemaligen PRIDE FC und UFC Schwergewichtschampion Antonio Rodrigo Nogueira und dessen Zwillingsbruder Antonio Rogerio Nogueira zum Training ein. Dazu stattete der ehemalige UFC Halbschwergewichtschampion Mauricio „Shogun“ Rua den Kämpfern im Haus einen kurzen Besuch ab.

Hugo "Wolverine" Viana (Team Vitor) vs. Rony "Jason" Mariano Bezerra (Team Wanderlei)

Die erste Runde lief zunächst sehr verhalten. Beide Kämpfer tanzten durch den Käfig, schlugen dabei aber nur vereinzelt in Richtung Gegner. Nach zwei Minuten versuchte Bezerra mit einem eingesprungenen Knie den Kopf von Viana zu treffen, verfehlten diesen jedoch knapp. Allerdings schien dies die Initialzündung gewesen zu sein, da beide Kämpfer anschließend aktiver wurden. Bei einem Schlagabtausch traf Viana seinen Gegner mit einem Finger im Aug, was bei diesem sichtbare Spuren hinterließ. Obwohl das Auge stark gerötet war, machte Bezerra weiter und stürmte sofort auf Viana los. Es entwickelte sich ein kurzer Schlagabtausch, bei dem beide Kämpfer Treffer landen konnten. Kurz darauf schickte Viana Bezerra mit einer Kombination zu Boden. „Jason“ stand jedoch sofort wieder auf und schüttelte den Kopf. Anschließend wechselten sich kurze Ruhephasen mit wilden Schlagabtauschen ab. Beide Kämpfer suchten dabei immer wieder mit weiten Schwingern den KO-Schlag, verfehlten aber immer wieder ihr Ziel. Da Viana seinen Gegner kurz zu Boden schicken konnte, könnte die ausgeglichene Runde an ihn gegangen sein.

Auch in der zweiten Runde dauerte es etwas, bis die Kämpfer wach wurden. Erst nach etwas über einer Minute fanden die ersten Schläge Ihr Ziel. Wenig später schickte Bezerra seinen Gegner bei einem weiteren Schlagabtausch mit einer Rechten zu Boden. „Wolverine“ kam aber sofort wieder auf die Beine. Anschließend beruhigten sich die Kämpfer wieder etwas. Von Bezerra kamen kaum noch Schläge, während „Wolverine“ wenigstens hin und wieder den ein oder anderen Schlag in Richtung Gegner schickte. 30 Sekunden vor Schluss der Runde suchte „Jason“ den Takedown. Er bekam diesen auch, allerdings konnte er Viana nicht unten halten. Aufgrund des Takedowns und des Niederschlags sollte die Runde an Bezerra gehen.

Beide Kämpfer umarmten sich zu Beginn der Runde und lieferten sich anschließend wieder ein Duell im Stand. Viana war dabei der aktivere Kämpfer, konnte aber nur wenige gute Treffer landen. Bezerra versuchte immer wieder die Angriffe von Viana zu kontern, was ihm aber nur selten gelang. Eine Minute vor Schluss der Runde suchte Bezerra wieder den Takedown. Wieder gelang dieser, allerdings kam Viana wieder auf die Beine, bevor „Jason“ gute Treffer landen konnte. Knappe Runde, die aufgrund des Takedowns an Bezerra gehen könnte.

Die Punktrichter sahen es ähnlich und erklärten Rony "Jason" Mariano Bezerra einstimmig zum Sieger. Damit trifft er im Finale auf Godofredo "Pepey" de Oliveira.

Nächste Woche kommt es zum letzten Halbfinalkampf bei The Ultimate Fighter Brazil zwischen Thiago Bodao von Team Wanderlei und Cezar Mutante von Team Vitor.